2231232

Mars-Sonde: Neues Foto von der Absturzstelle

29.10.2016 | 16:12 Uhr |

Die Sonde Schiaparelli hat auf dem Mars einen 2,4 Meter großen Krater hinterlassen. Fallschirm und Hitzeschild liegen Hunderte Meter entfernt.

Die letzten Zweifel daran, dass die Mars-Sonde Schiaparelli bei ihrem Landeversuch auf der Oberfläche des Planeten zerschellt ist, haben sich nun zerschlagen. Das von einem NASA-Satelliten aufgenommene Foto zeigt einen 2,4 Meter großen Einschlagskrater. Hunderte Meter davon entfernt sind an zwei Stellen weitere Flecken zu erkennen. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um den Bremsfallschirm von Schiaparelli sowie dessen Hitzeschild.

Die missglückte Landung der Mars-Sonde auf der Marsoberfläche erfolgte bereits am Mittwoch vergangener Woche. Laut ersten Analysen könnte ein Softwarefehler für den Absturz verantwortlich gewesen sein. Dadurch wurde das Landetriebwerk viel zu früh deaktiviert, die Sonde krachte dadurch aus einer Höhe von zwei bis vier Kilometern ungebremst auf den Marsboden und wurde zerstört.

In einer weiteren für 2020 geplanten Mission wollen ESA und Roskosmos gemeinsam mit einem Rover Bohrungen auf dem Mars vornehmen.

Blue Origin will Touristen ab 2018 in den Weltraum bringen Blue Origin will Touristen ab 2018 in den Weltraum bringen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2231232