86552

Marktforscher: IT-Branche kann mit (leichtem) Aufwind in 2003 rechnen

10.04.2003 | 15:02 Uhr |

Die Marktforscher von IDC haben mal eine positive Nachricht für den westeuropäischen IT-Markt. Demnach soll die Branche nunmehr die Talsohle erreicht haben und kann im laufenden Jahr mit einem Wachstum in Höhe von rund zwei Prozent rechnen. Dies sei vor allem den Bereichen Software und Services zu verdanken. Der Hardware-Markt dagegen wird frühestens nächstes Jahr wieder zulegen können.

Die Marktforscher von IDC haben mal eine positive Nachricht für den westeuropäischen IT-Markt. Demnach soll die Branche nunmehr die Talsohle erreicht haben und kann im laufenden Jahr mit einem Wachstum in Höhe von rund zwei Prozent rechnen. Dies sei vor allem den Bereichen Software und Services zu verdanken. Der Hardware-Markt dagegen wird frühestens nächstes Jahr wieder zulegen können.

Nach IDC-Schätzungen wird der Software-Markt in diesem Jahr um 3,3 Prozent wachsen und der Bereich "Services" um 2,5 Prozent. Die Lage im westeuropäischen IT-Markt bleibe allerdings auf Grund der wirtschaftlichen Situation und der Ausgabenkürzungen der Unternehmen schwierig. "Wir sehen aber einige Hoffnungsschimmer auf dem Markt, besonders was Mobil- und Wireless-Lösungen betrifft", so IDC-Anaylstin Vicky Hawksworth. Der Markt werde sich im ersten Halbjahr konsolidieren.

Bei den neuen IDC-Schätzungen wurde auch der Irak-Krieg berücksichtigt. Allerdings wurde hier von einem kurzen Krieg ausgegangen. Sollte der Konflikt länger andauern, dann könnte dies auch Auswirkungen auf die positiven Prognosen haben.

BSA: Software-Piraterie bremst Wachstum der deutschen IT-Branche (PC-WELT Online, 02.04.2003)

Branchenverband: Keine Erholung auf deutschem IT-Markt (PC-WELT Online, 04.03.2003)

IDC: 2002 war das bisher schlimmste Jahr für die IT-Branche (PC-WELT Online, 27.11.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86552