69676

Windows XP schlägt alle

16.12.2008 | 08:54 Uhr |

Auch zum Jahreswechsel 2008/2009 bleibt eines unverändert: Die marktbeherrschende Stellung von Windows XP. Nach den neuesten Zahlen surfen immer noch fast 70 Prozent der Anwender mit dem Vista-Vorgänger. Die Unix-Familie aus MacOS X und Linux kommt auf knapp über fünf Prozent.

Exakt 69,67 Prozent der von Webmasterpro erfassten Internetnutzer sind mit Windows XP unterwegs. Windows Vista kommt dagegen nur bei 19,72 Prozent der Anwender zum Einsatz. Der Veteran Windows 2000 wird immerhin noch von 2,53 Prozent der Surfer verwendet, wohingegen der Klassiker Windows 98 nahezu verschwunden ist: Nur noch 0,59 Prozent der Anwender surfen damit durch die Weiten den Internets. Mit dem Windows Server 2003 sind 0,93 Prozent der erfassten Anwender unterwegs.

Die Dominanz von Microsoft bei den (Desktop)-Betriebssystemen ist ungebrochen, Rivalen wie MacOS X oder Linux knabbern allenfalls an den Rändern etwas vom Betriebssystem-Kuchen ab. So kommt MacOS X auf 3,24 Prozent und Linux (alle Distributionen zusammen gefasst) auf gerade einmal 1,94 Prozent. Völlig vernachlässigbar sind nach der Webmasterpro-Statistik die mobilen Betriebssysteme wie iPhone, Windows ME und Konsorten.

Die oben genannten Zahlen wurden laut Webmasterpro auf über 100.000 vorwiegend deutschsprachigen Seiten ermittelt. Webmasterpro.de wird von der Web-Agentur Team23 betrieben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
69676