Marktanteile

Europäer zeigen Apples iPhone 4S die kalte Schulter

Donnerstag den 22.12.2011 um 18:02 Uhr

von Denise Bergert

Während Apple in den USA und Großbritannien mit dem Release seines neuen iPhone-Modells Marktanteile gewinnen konnte, zeigt sich Kontinental-Europa von dem Gerät eher unbeeindruckt.
Das Marktforschungsunternehmen Kantar Worldpanel ComTech hat heute aktuelle Zahlen zu Apples iPhone 4S vorgelegt. In den USA und Großbritannien erfreut sich das mobile Endgerät großer Beliebtheit, so dass Apple seinen Marktanteil in den USA von 25 auf 36 Prozent steigern konnte. In Großbritannien erringt das Unternehmen ebenfalls zehn Prozent. Lediglich die Kontinental-Europäer zeigen sich von den neuen Features des Smartphones eher unbeeindruckt. Hier musste Apple sogar einen Einbruch seiner Marktanteile verbuchen.

In Frankreich sanken die Anteile um neun Prozentpunkte, während Apple in Deutschland fünf Prozent einbüßt. Ein ähnliches Bild ergibt sich auch in Spanien und Italien. Global Consumer Insight Director Dominic Sunnebo sieht diesen Umstand in einer erhöhten Preis-Sensitivität auf den europäischen Märkten begründet, die durch die aktuellen Unsicherheiten um den Euro verursacht wurde.
iPhone 4S und iPhone 4 im Vergleichstest
iPhone 4S und iPhone 4 im Vergleichstest

Von diesen Problemen scheint Konkurrent Google jedoch nicht betroffen zu sein. Android-Geräte verkaufen sich in Kontinental-Europa nach wie vor sehr stabil. In den vergangenen zwölf Monaten habe der Suchmaschinen-Gigant einen Marktanteil von 61 Prozent erreicht. Der größten Nachfrage erfreut sich dabei Samsungs Smartphone Galaxy S2 . Es ist fraglich, ob Apple die Kauflust der Kontinental-Europäer mit Preissenkungen eventuell wieder anregen könnte.

Donnerstag den 22.12.2011 um 18:02 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1239330