230769

Globale Videospielverkäufe um sieben Prozent gesunken

07.02.2010 | 14:47 Uhr |

Der weltweite Videospielmarkt hat im vergangenen Jahr um sieben Prozent verloren. Die Verkäufe sind in allen großen Märkten - USA, Japan, Großbritannien - zurückgegangen.

Am meisten litt der britische Markt mit einem Rückgang von 14 Prozent, wie aktuelle Zahlen der NPD Group zeigen. Dass die lange unverwundbar anmutende Gamesbranche 2009 ebenfalls zu kämpfen hatte, war schon zuvor aus den Berichten für den US-Markt hervorgegangen. Trotz Rekordverkäufen im Dezember verzeichnete der US-Markt (Software, Hardware und Zubehör) ein Minus von acht Prozent. Herausragend erfolgreich positionierte sich 2009 der Verkaufsschlager Call of Duty: Modern Warefare 2. Das Game gilt inziwschen als das sich am schnellsten verkaufende Spiel aller Zeiten. Modern Warfare 2 verkaufte sich in den drei großen Märkten bereits 11,86 Mio. mal, obwohl es erst im November auf den Markt kam.

Laut dem NPD-Bericht kamen die Verkäufe 2009 im Bereich Videospielsoftware in den USA, Japan und Großbritannien auf insgesamt 379,3 Mio. Einheiten. Den geringsten Verlust musste Japan mit einem Minus von zwei Prozent einstecken, wenngleich der Bereich Konsolenspiele um fünf Prozent zurückging. In den USA machte das Minus bei Games-Software sieben Prozent aus.

Der negativen Entwicklung konnte sich auch der deutsche Markt nicht entziehen. "Hier war der Markt ebenfalls leicht rückläufig. Wir rechnen mit einem Minus von etwa fünf Prozent, die genauen Marktzahlen werden noch in diesem Monat veröffentlicht", sagt Olaf Wolters, Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware ( BIU ), auf Nachfrage von pressetext. 2010 sollte der Markt dann etwa stabil bleiben.

Besonders herbe Verluste brachten Verkäufe mit Playstation2-Spielen. In den drei großen Märkten gab es insgesamt einen Einbruch von 57 Prozent. Gleichzeitig ist das Minus aber zu erwarten gewesen, immerhin ist Sonys PS2 mittlerweile zehn Jahre alt und wird zunehmend durch neuere Konsolen ersetzt.

(pte)

0 Kommentare zu diesem Artikel
230769