190480

Mandriva will ebenfalls den 3D-Desktop bringen

24.08.2006 | 18:00 Uhr |

Mandriva hat bekannt gegeben, ebenfalls den 3D-Desktop bringen zu wollen.

Seitdem Novell den 3D-Desktop vorgestellt hat, ist dieser in aller Munde. Was für die einen ein nutzloses Gimmick ist, finden die anderen einfach cool. Unbestritten ist ein gewisser „WOW“-Effekt, den die XGL/Compiz-Erweiterung hinterlässt.

Mandriva will sowohl AIGLX als auch XGL implementieren. Der Distributor möchte Chipsätze von Intel, NVIDIA und ATI unterstützen. Ebenso soll der 3D-Desktop mit KDE und GNOME arbeiten. Eine Demonstration des Mandriva Linux 2007 3D-Desktop finden Sie hier . (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme

0 Kommentare zu diesem Artikel
190480