56294

Mandrakesoft ist tot, es lebe Mandriva

08.04.2005 | 09:42 Uhr |

Mandriva sagt Ihnen nichts? Obwohl Sie Linux nutzen? Dann sollten Sie schnell unsere News lesen.

Wenn ein Unternehmen seinen Namen aufgibt, muss das gute Gründe haben. Die Fusion mit einer anderen Firma ist so ein Grund, Daimler-Benz und Chrysler sind das beste Beispiel dafür. Oder eben Mandrakesoft und Conectiva.

Der französische Linux-Distributor Mandrakesoft ist kürzlich mit Connectiva fusioniert. Diesem Zusammenschluss trägt die Namensänderung in Mandriva jetzt Rechnung. Zudem will das Unternehmen damit einen Marken-Rechtsstreit mit der Hearst Corporation beenden. Die Änderung betrifft das Unternehmen mit allen Produkten und ist weltweit gültig.

Mandriva ist der neue Name des Unternehmens. Mandriva Linux ist der neue Name für die damit verbundenen Produkte. Die von diesen Namen abstammenden Erweiterungen ändern sich entsprechend: Mandriva Club, Mandriva Store, Mandriva Expert und so weiter.

In gleicher Weise ändern sich auch die Adressen der Webpräsenzen:

http://www.mandriva.com für die Unternehmensseite, http://www.mandrivalinux.com für die Seite des Community-Projektes, http://www.mandrivastore.com für den Online-Store, http://www.mandrivaclub.com für den Club und http://www.mandrivaexpert.com für die Web-Support-Seite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
56294