2218156

Mambo & Swing: Neue Drohnen von Parrot

31.08.2016 | 15:54 Uhr |

Die neuen Drohnen-Modelle von Parrot zerstören Luftballons oder gleiten wie ein X-Wing durch die Luft.

Hersteller Parrot hat zwei neue Drohnen vorgestellt. Besonders ausgefallen ist das Modell Swing, das aufgrund seiner Form an einen X-Wing aus Star Wars erinnert. Der X-Flügler startet wie herkömmliche Drohnen vertikal, dann schaltet Swing jedoch in einen Modus, der eher mit einem Flugzeug vergleichbar ist.

Einmal gedreht kann die Drohne Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h erreichen. Möglich wird dieses hohe Tempo durch separate Propeller an jedem der vier Flügel. Swing soll ab September zu einem Preis von 140 US-Dollar erhältlich sein. Die Flugzeit gibt Parrot mit acht Minuten an.

Das zweite Modell nennt sich Mambo und fällt speziell durch seine grünen Augen auf. Parrot spendiert dem klassischen Quadcopter jedoch ein Kanonen- und Greifer-Modul. Mit den Geschossen lassen sich beispielsweise Luftballons zerstören. Der Greifer hingegen nimmt kleinere Objekte wie einen Stift oder ein Stück Würfelzucker auf. Als Zubehör bietet Parrot noch einen LED-Scheinwerfer für Nachtflüge zum Preis von 15 US-Dollar an. Mambo erscheint ebenfalls in diesem Monat und kostet 120 US-Dollar.

PowerEgg: Drohne in Ei-Form für 1.288 US-Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
2218156