1886914

Malware in gefälschten Telekom-Rechnungen

16.01.2014 | 17:06 Uhr |

Internet-Betrüger verschicken aktuell gefälschte Rechnungsmails von Telekommunikationsanbietern, die einen Trojaner enthalten.

In dieser Woche sind wieder gefälschte Mail-Rechnungen von Internet-Betrügern im Umlauf. Die elektronische Post enthält vermeintliche Abrechnungen der Telekom oder des Mobilfunkanbieters Vodafone. Klickt der Empfänger auf den enthaltenen Link, wird er jedoch nicht zur versprochenen Rechnung, sondern auf andere Internet-Seiten umgeleitet, die seinen PC mit einem Trojaner infizieren. Die Schadsoftware späht dann persönliche Daten, wie etwa den Online-Banking-Account aus.

Sicherheitsexperten raten, keine Dateianhänge zu öffnen und nicht auf fragwürdige Links zu klicken. Stattdessen sollten die vermeintlichen Rechnungsmails umgehend gelöscht werden. Die Telekom reagiert zudem mit einem aktuellen Blog-Eintrag auf die Betrugsversuche.

Telefonbetrüger geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus

In dem Beitrag erklärt das Unternehmen die Hintergründe zu den Phishing-Attacken und gibt Hinweise, wie Kunden echte Rechnungen von gefälschten Mails unterscheiden können. So werde der Empfänger in offizieller Post beispielsweise mit seinem vollen Namen angesprochen. Zudem enthalte eine Rechnung der Telekom auch stets die exakte Buchungskontonummer. Bevor Empfänger auf Links und Anhänge klicken, sollte diese Nummer also stets abgeglichen werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1886914