2190177

Malware: Mehr als 430 Mio. neue Varianten entdeckt

13.04.2016 | 15:25 Uhr |

Im neuen Internet Security Thread Report konnte Symantec einen Malware-Anstieg von 36 Prozent feststellen.

Die Sicherheitsexperten von Symantec haben in dieser Woche ihren Internet Security Thread Report für das Jahr 2015 veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr konnte das Unternehmen dabei einen Malware-Anstieg von 36 Prozent feststellen. Über 430 Millionen neue Malware-Varianten wurden im vergangenen Jahr entdeckt.

Einen noch steilen Anstieg gab es bei den Zero-Day-Lücken. Ihre Zahl stieg um 125 Prozent auf 54. Im Vorjahr waren im Report nur 24 Lücken zu finden. Schon damals ging Symantec von einem Höchststand aus.

Einen weiteren Rekord stellt das Jahr 2015 mit dem „größten jemals öffentlich gewordenen Datenleck“ auf. Im Zuge eines Hacks wurden dabei die Informationen von 191 Millionen US-Wählern veröffentlicht. Einen beunruhigenden Trend beobachtet Symantec bei Unternehmen. Viele von ihnen gehen nicht an die Öffentlichkeit, wenn sie von einem Datenleck betroffen sind. Die Zahl der verschwiegenen Hacks stieg 2015 um 85 Prozent.

Im vergangenen Jahr fand Symantec auch wieder zahlreiche ungepatchte Sicherheitslücken in legitimen Websites. 16 Prozent von ihnen wurden sogar als kritisch eingestuft. Internet-Nutzer können sich also nicht mehr in Sicherheit wiegen, wenn sie legitime Websites besuchen.

Bei Erpresser-Software, der so genannten Ransomeware, beobachtete Symantec ebenfalls einen Anstieg. Deren Zahl stieg um 35 Prozent. Mittlerweile sind nicht mehr nur Windows-Nutzer, sondern auch Linux- und Mac-Systeme von der erpresserischen Malware betroffen. Sie verschlüsselt den Rechner und verlangt ein Lösegeld.

Die meiste Malware fand Symantec in China. Mit einem Anstieg von 23,7 Prozent löst die Volksrepublik die USA als Ex-Spitzenreiter ab. Deutschland landet mit 2,2 Prozent auf dem achten Rang. Den zweiten Platz erreicht Deutschland hingegen bei der Ransomware. 14 Prozent der weltweiten Angriffe erfolgten 2015 hierzulande.

Malware-Guide: Diese Gefahren bedrohen Ihren PC

0 Kommentare zu diesem Artikel
2190177