114312

Backdoors überholen Trojaner

07.10.2008 | 11:12 Uhr |

Laut dem G DATA Security-Lab gab es im September erstmals mehr Backdoors als Trojaner. Waren im Juli und August 2008 noch Trojanische Pferde mit durchschnittlich 27 Prozent die unangefochtene Nummer eins, so hat sich dies im vergangenen Monat verändert.

Die unrühmliche Pole Position der Schädlinge errang G Data zufolge mit 26 Prozent die Kategorie der Backdoors. Diese Schädlinge öffnen bei infizierten PCs eine Hintertür, um durch diese dann weiteren Schadcode einfließen zu lassen. Ziel der Angreifer ist es, den Rechner komplett unter seine Kontrolle zu bringen und als Zombie-PC in sein Botnetz zu integrieren. Diese Zombies werden dann verwendet um Spam zu verschicken, Daten zu stehlen und verteilte Angriffe (distributed denial of service attacks) durchzuführen.

Trojanische Pferde hielten im September 24,6 Prozent Anteil an der Malware-Verbreitung. Trojanische Pferde werden per Mail verschickt oder lauern auf Webseiten oder in Tauschbörsen. Die so genannten Downloader machen 17,4 Prozent aus. Bei einem Downloader handelt es sich um Schadsoftware, die weitere Dateien aus dem Internet herunterlädt. Zuvor versuchen sie oft die Sicherheitseinstellungen des Systems zu reduzieren.

Spyware kommt auf 16,5 Prozent Anteil bei der Malware. Diese Kategorie umfasst Schadsoftware, deren Zweck darin besteht, persönliche Informationen vom System des Opfers zu stehlen. Dies beinhaltet jegliche Art von persönlichen Daten, einschließlich Passwörtern, Bankdaten, oder sogar Logins zu Online-Spielen.

Die lästige Adware schließlich macht 7,8 Prozent aus. Adware zeichnet die Aktivitäten und Prozesse auf einem Rechner wie zum Beispiel das Surfverhalten auf. Bei passender Gelegenheit werden dann gezielte Werbebotschaften eingeblendet oder die Ergebnisse von Suchanfragen werden manipuliert, um das Opfer auf bestimmte Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen und damit Geld zu verdienen. In den meisten Fällen erfolgt das ohne Wissen und Zustimmung durch den Nutzer.

0 Kommentare zu diesem Artikel
114312