13958

Malaysia: Schulen sollen legal Raubkopien nutzen dürfen

29.07.2002 | 15:30 Uhr |

Um die Computernutzung und -ausbildung unter malaysischen Schülern und Studenten stärker voranzutreiben erwägt das dortige Handels- und Verbraucher-Ministerium Medienberichten zufolge eine partielle Legalisierung von Raubkopien.

Um die Computernutzung und -ausbildung unter malaysischen Schülern und Studenten stärker voranzutreiben erwägt das dortige Handels- und Verbraucher-Ministerium einem Bericht der malaysischen Zeitung "The Star" zufolge eine partielle Legalisierung von Raubkopien.

So sollen Schulen oder soziale Einrichtungen eventuell die Möglichkeit erhalten, legal auf Raubkopien zurückzugreifen, meinte der Minister nach der Eröffnung eines Gedicht-Lese-Wettbewerbs in Pagoh.

Wie der zuständige Minister Tan Sri Muhyiddin Yassin erklärt, soll dieser Schritt nichts an der grundsätzlichen Haltung der Regierung gegenüber dem Kampf gegen Raubkopien in Unternehmen ändern. Auch in Zukunft soll gegen die illegale Nutzung von Software vorgegangen werden.

BSA: Erfolge im Kampf gegen Softwarediebstahl (PC-WELT Online, 20.06.2002)

Verkehrte Welt: Microsoft protestiert gegen Anti-Piraterie-Maßnahmen (PC-WELT Online, 17.06.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
13958