691956

Mail-Wurm Mike aufgetreten

19.01.2000 | 00:00 Uhr |

Einen Mail-Wurm ist bei dem deutschen Internet-Lösungsanbiet

Einen Mail-Wurm ist bei dem deutschen Internet-Lösungsanbieter Infomatec aufgetreten. Wie eine Firmensprecherin gegenüber PC-WELT erklärte, hat Infomatec aus diesem Grund ein eigenes Gegenmittel entwickelt, das sie jetzt auch im Internet bereitstellt.

"Mike.2000" ist als Anhang einer Mail getarnt. Nach Aufruf des Attachments sammelt "Mike.2000" Mail-Adressen vom PC des Anwenders und verschickt sich an diese selbständig.

Als Absender gebe der Wurm die Mail-Adresse des entsprechenden Anwenders an, ebenso werde eine beliebige auf dem PC des Anwenders vorgefundene Betreffszeile übernommen. Der Wurm werde somit von den meisten Empfängern nicht als solcher erkannt, da die Mail ja von einem bekannten Absender stamme.

Zu identifizieren sei die Wurm-befallene Mail an der im Text erwähnten Web-Adresse "http://stuart.messagemates.com". Diese Adresse kommt nach den Unterlagen der PC-WELT allerdings auch in dem bereits kürzlich entdeckten Wurm W32/NewApt vor, so dass der Verdacht naheliegt, dass es sich zumindest um eine Variante von NewApt handelt.

Um zu verhindern, dass sich der Wurm aktivieren kann, sollte die entsprechende Mail vollständig gelöscht werden, ohne deren Inhalt aufzurufen beziehungsweise den Link anzuklicken. Es sollte auch darauf geachtet werden, dass die Mail aus dem Papierkorb entfernt wird.(PC-WELT, 19.01.2000, he/ kk)

Infomatec-Software gegen Mike.2000

Weitere Infos zu Viren und Würmern finden Sie in unserer Viren-Datenbank.

Viren-Datenbank der PC-WELT

NewApt-Wurm

0 Kommentare zu diesem Artikel
691956