769114

Microsoft ruft Update für Outlook 2007 zurück

21.12.2010 | 13:33 Uhr |

Das Update KB2412171, das Microsoft am 14. Dezember für Outlook 2007 veröffentlicht hat, ist fehlerhaft. Microsoft hat das Update zurückgezogen. Wer es bereits installiert hat, sollte es entfernen.

Wer KB2412171 für Outlook 2007 installiert hat, wurde danach mit verschiedenen Problemen konfrontiert. So konnte sich Outlook nicht mehr mit dem Mailkonto verbinden, falls Secure Password Authentication (SPA) eingestellt war und der Mailserver SPA nicht unterstützte. Dieses Problem betraf beispielsweise Googlemail-Nutzer. Die Zugriffsgeschwindigkeit war nach dem Update deutlich schlechter, wenn Outlook Mails via IMAP oder POP3 abgerufen hat. Die automatische Archivierungsfunktion funktionierte ebenfalls nicht mehr, wenn die Mails via IMAP, POP3 oder Outlook Live Connector abgerufen wurden und kein Exchange Server-Konto zur Verfügung stand.

Microsoft hat das Update bereits am 16. Dezember wieder zurückgezogen. Wer es bereits erhalten hat (also via Windows-Update im Zeitraum von 14. Bis 16. Dezember) sollte es desinstallieren. Gehen Sie hierzu in die Systemsteuerung unter Programme und lassen Sie sich die installierten Updates anzeigen. Wählen Sie dann KB2412171 zur Deinstallation aus (unter Windows XP müssen Sie die Checkbox bei Show Updates ankreuzen, um die Microsoft-Updates angezeigt zu bekommen).

0 Kommentare zu diesem Artikel
769114