1940338

Mail-Anhänge in iOS 7 nicht verschlüsselt

05.05.2014 | 19:08 Uhr |

iPhone und iPad legen Mail-Anhänge entgegen der Zusicherung von Apple unverschlüsselt ab. Auf diese Daten kann über externe Programme zugegriffen werden.

Apples mobiles Betriebssystem iOS gilt gemeinhin als sicher. Zwar tauchen von Zeit zu Zeit neue Sicherheitslücken auf, diese werden jedoch meist innerhalb weniger Tage per Update behoben. Darüber hinaus versichert der Hersteller, dass von Apps gespeicherte Daten und E-Mail-Anhänge verschlüsselt werden.

Die Verschlüsselung der E-Mail-Anhänge erfolgt jedoch offenbar nur in alten iOS-Versionen. Der Sicherheitsexperte Andreas Kurtz, der Apple in der Vergangenheit schon auf viele andere Schwachstellen hingewiesen hat, stellte in Testläufen fest, dass alle iOS-Versionen ab 7.0.4 (also auch die aktuelle Version 7.1.1 ) die Anhänge einer E-Mail nicht verschlüsseln.

Hierfür legte Kurtz einen IMAP-Account an und platzierte mehrere E-Mails mit Anhang in Ordnern. Danach schaltete er sein iOS-Gerät aus, um über entsprechende Programme auf das Dateisystem zugreifen zu können. Dort tauchten die E-Mail-Anhänge unverschlüsselt auf.

5 Nutzertypen: Sicherheits-Tipps für Smartphone-Besitzer

Schon Ende April meldete Kurtz seinen Fund an Apple. Das Unternehmen konnte jedoch noch keinen Termin nennen, an dem der Fehler per Update behoben werden soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1940338