101296

Mago: Aufregendes Design und viele Funktionen

Edelstahl meets Windows Mobile 5.0: Yanko Design präsentiert die Studie eines Barren-Smartphones im Edel-Look.

Yanko Design hat in Zusammenarbeit mit dem Designer Evgueni Maslov und dem russischen Hersteller Tancher ein Smartphonekonzept vorgestellt, das auf den Namen "Mago" hört und stilmäßig wegweisend für die Industrie werden könnte. Maslov konzentrierte sich beim Entwurf des Gehäuses auf Geradlinigkeit und schicke Optik obligatorischer Details wie die Anschlüsse und Ausgänge des Geräts. Als Materialien kommen Titan, Magnesium und rostfreier Stahl zum Einsatz, die das Handy offenbar so schwer machen, dass das Gewicht als einzige Information vorenthalten wird.

Dabei bringt es das Gesamtgehäuse aber auf lediglich 15mm Dicke, ist mit 13,4cm vergleichsweise hoch geraten und mit 5,5cm kaum breiter als ein gängiges Handy. Die Tastatur soll auf äußerst langlebigen Lagern ruhen und pro Taste über eine Million fehlerfreie Tipper garantieren.

Tancher stellte die Technik für die ersten Prototypen bereit und die können sich angesichts ihres vorläufigen Datenblatts mit der Creme de la Creme der aktuellen Smartphone-Generationen messen. Dank Quadband-GSM-Funk ist man mit Mago weltweit erreichbar, über Bluetooth 1.2 und eine WiFi 802.11b-Schnittstelle funkt man im Kurzstreckenbereich Daten über den Äther. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 5.0 auf Basis eines pfeilschnellen Intel XScale-Prozessors PXA27X mit 624MHz zum Einsatz. Insgesamt stehen dem System 256MB Speicher zur Verfügung, 128 davon bleiben dem Nutzer und seinen Anwendungen vorbehalten; über SD/MMC-Karten lässt sich der Speicherplatz aufrüsten. Ganz besonders die Ausdauer des Mago soll beachtlich hoch ausfallen - ein 1950mAh starker Li-Ionen Akku wird das Smartphone, das ohne Kamera auskommt und ein Standarddisplay mit 240x320 Pixeln Auflösung und 262.144 Farben einsetzt, lange am Leben halten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
101296