233491

AMDs senkt Taktrate bei 12-Kern-CPUs

25.08.2009 | 15:41 Uhr |

AMD wird die kommenden 12-Kern-CPUs niedriger takten, als die bereits existierenden 6-Kern-CPUs.

Der Strom-Verbrauch der neuen 12-Kern-CPUs von AMD wird dagegen identisch mit dem der 6-Kern-CPUs sein. Das gab Pat Conway von AMD auf der Hot Chips Conference der Stanford Universität bekannt.

Bei den 12-Kern-Server-Chips mit dem Code-Namen "Magny Cours" handelt es sich um zwei 6-Kern-Chips (Code-Name Istanbul) in einem Package. AMD hat die Magny-Cours-Chips so entwickelt, dass sie denselben Stromverbrauch wie ein Istanbul-Chip haben, obwohl zwei Istanbul-Chips drin stecken. Das wird dadurch erreicht, dass die Taktrate der Magny-Cours-Chips gesenkt wird. Hinzu kommen Power-Management-Funktionen.

Wie hoch die neuen 12-Kern-CPUs getaktet sein werden, wollte Conway aber noch nicht verraten. Die CPUs sollen im ersten Quartal 2010 auf den Markt kommen.

Conway wies aber darauf hin, dass die neuen Magny-Cours-Chips trotz der verringerten Taktrate mehr Leistung bringen werden, als die bisher verfügbaren Opteron-Chips. Durch den größeren Cache und die zusätzlichen CPU-Kerne würden die Server schneller werden.

Die neuen 12-Kern-CPUs werden in der 45-Nanometer-Technologie gefertigt. Insgesamt verfügt neue CPU über 12 MB L3-Cache und jedem Kern stehen 512 KB L2-Cache zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233491