86822

Magix: Neue Musik-Software

31.08.2005 | 15:31 Uhr |

Der Berliner Hersteller für Multimedia-Software Magix hat heute die neuen Versionen seiner Musik-Tools vorgestellt. Wir sagen, welche Neuerungen es gibt und was die Tools kosten.

Magix präsentiert auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin die neuen Versionen seiner Musik-Tools Music Maker 2006 und Music Studio 2006.

Magix Music Maker 2006 erkennt als erste Software weltweit die Harmonien von Musikstücken und bildet sie automatisch als Gitarrengriffe ab. Das Arrangierprogramm der Deluxe-Version bietet echten 5.1 Surround-Klang und MP3-Surround-Sound mit dem Original-Fraunhofer-Encoder. Die Deluxe-Version bietet eine neue Mastering-Suite, einen Jam-Session-Modus und den Sample-Player mit optimierten Soundeffekten und aktuellen Samples. Daneben bietet die Deluxe-Variante das Tool Elastic Audio easy für exakte Nachbearbeitung von Vocals oder sonstigen Einzelstimmen. Fertige Songs können gemastert und direkt auf CD und DVD gebrannt werden. Das Programm und die mitgelieferten Soundloops in aktuellen Stilrichtungen werden übrigens erstmals auf DVD ausgeliefert.

Magix Music Studio 2006 Deluxe ist laut Hersteller das weltweit meistverkaufte Tonstudio für den PC. Neu ist in der 2006er-Version die Mastering-Suite, die für einen druckvollen Studiosound sorgen soll und der Sample-Player "Sampletank 2 MX". Spezialisiert auf Retro-Sounds aus den Anfängen der Synthesizer ist die Bit-Machine. Die allerdings gibt's erst bei der Produktregistrierung kostenlos dazu. Beibehalten wurde die weitgehend intuitive Bedienung, die durch den Aufgabenassistenten noch vereinfacht wurde.

Magix Music Maker 2006 kostet in der Standard-Version 49,99 Euro und in der Deluxe-Version 99,99 Euro. Das Magix Music Studio 2006 gibt's für 59,99 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
86822