182366

Microsoft liefert Producer-Patch nach

05.05.2010 | 13:23 Uhr |

Beim Patch Day im März hat Microsoft mit dem Security Bulletin MS10-016 eine Schwachstelle in Windows Movie Maker behoben, ist jedoch ein Update für Producer 2003 schuldig geblieben. Dieses hat Microsoft nun bereit gestellt.

Microsoft Producer 2003 ist eine kostenlos erhältliche Add-In-Komponente für Microsoft Office PowerPoint 2002 und PowerPoint 2003, die standardmäßig nicht installiert ist. Die bislang verfügbare Producer-Version enthält eine Sicherheitslücke, die es einem Angreifer ermöglichen kann Code einzuschleusen und auszuführen. Das jetzt bereit gestellte Update schließt diese Lücke.

Das Microsoft Security Bulletin MS10-16 behandelt eine Schwachstelle in Windows Movie Maker und Microsoft Producer 2003, der Microsoft die Risikostufe "hoch" zuordnet. Werden speziell präparierte Projektdateien in anfälligen Versionen der Software geöffnet, kann eingeschleuster Code ausgeführt werden. Ein Angreifer kann so die volle Kontrolle über das System erlangen.

Beim Patch Day am 9. März hatte Microsoft lediglich Updates für Windows Movie Maker bereit gestellt, nicht jedoch für Producer. Das Update für den nur in englischer Sprache erhältlichen Powerpoint-Zusatz ist nunmehr via Windows Update und auf Microsofts Download-Server erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
182366