62728

Männer nutzen PC-Literatur häufiger als Frauen

Beim Umgang mit PC und Internet sind Männer eher der Typ "Einzelkämpfer", Frauen bevorzugen das Lernen in der Gruppe. Dies geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamts hervor.

Männer nehmen beim Umgang mit Computer und Internet eher die ergänzende Literatur zu Hilfe als Frauen. 35 Prozent der Männer haben sich mit PC-Literatur und Lern-Software ihre PC-Kenntnisse erworben. Nur knapp halb so groß (17 Prozent) ist der Anteil der Frauen, die PC-Bücher oder CD-ROMs verwenden. Dies berichtete am Dienstag das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Männer sind am Computer eher "Einzelkämpfer", während Frauen das Lernen in der Gruppe bevorzugen. Zwei Drittel der Männer eignen sich ihre Kenntnisse am PC durch Ausprobieren oder "Learning-by-doing" an, aber nur jede zweite Frau. Frauen hingegen lernen generell lieber gemeinsam mit anderen den Umgang mit dem Computer: Jede fünfte Frau hat beispielsweise schon einmal privat einen PC-Kurs besucht - bei den Männern war es nur jeder Achte.

Die Statistiker berufen sich auf die Studie "Informationstechnologie in Unternehmen und Haushalten 2005". Ausgewertet wurden die Angaben von Menschen ab zehn Jahren, die im ersten Quartal 2005 das Internet oder den PC genutzt hatten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
62728