78030

Madonna bricht Rekorde

30.11.2000 | 11:53 Uhr |

Mit ihrem halbstündigen Konzert in London hat Pop-Diva Madonna am Dienstag Abend einen neuen Webcast-Rekord aufgestellt. Mehr als neun Millionen Online-Zuschauer verfolgten den Live-Event im Internet. Rekordhalter war bislang Ex-Beatle Paul McCartney, der drei Millionen Internet-User vor die Monitore locken konnte.

Mit ihrem halbstündigen Konzert in London hat Pop-Diva Madonna am Dienstag Abend einen neuen Webcast-Rekord aufgestellt. Mehr als neun Millionen Online-Zuschauer verfolgten den von Microsofts Internet-Tochter MSN veranstalteten Live-Event im Internet. Rekordhalter war bislang Ex-Beatle Paul McCartney, der mit seinem Nostalgie-Konzert im denkwürdigen Liverpooler "Cavern Club" drei Millionen Internet-User vor die Monitore locken konnte.

Für das Konzert waren insgesamt nur etwa 2.000 Karten vergeben werden. Madonnas Auftritt und zugleich erster Live-Webcast wurde nicht im Fernsehen übertragen. MSN hatte die Senderechte für das Konzert kostenlos erhalten, musste sich allerdings zu einer großen Werbekampagne verpflichten. Informationen des US-Branchenblatts "The Standard" zufolge soll die Madonna-Promotion MSN rund 30 Millionen US-Dollar gekostet haben.

Nach Angaben eines Microsoft-Sprechers hätten die MSN-Server in Europa, den USA und Asien dem Zuschaueransturm ohne Probleme standhalten können. Allerdings konnten sich auf der britischen und der amerikanischen Site ab 21.15 Uhr keine neuen User mehr einloggen. US-Medien hatten zudem die schlechte Qualität der Streams kritisiert. (PC-WELT, 30.11.2000, jas)

Online-Konzert mit Madonna

Cure-Konzert live im Internet

Web-Tipp: Rock-Spektakel im Netz

Gratis Online Music Festival

0 Kommentare zu diesem Artikel
78030