1885401

Mac Pro kann ab sofort vorbestellt werden

13.01.2014 | 18:09 Uhr |

Apple bietet den für professionelle Anwender gedachten Mac Pro ab Februar auch in Deutschland an.

Mit dem in einem zylinderförmigen Gehäuse untergebrachten Mac Pro richtet sich Apple an professionelle Anwender. Dies schlägt sich im Preis des Rechners nieder. Die Basiskonfiguration mit dem Vierkernprozessor Xeon E5 von Intel mit 3,7 GHz, 12 GB DDR3 RAM, zwei AMD FirePro D300 Grafikchips und 256 GB SSD wird für 2.999 Euro angeboten. Das Spitzenmodell mit einem Intel Xeon E5 Sechskernprozessor, 16 GB DDR3 RAM, zwei AMD FirePro D500 Grafikchips und 256 GB SSD kostet sogar 3.999 Euro.

Ab sofort kann der neue Mac Pro auch in Deutschland geordert werden. Die Lieferung erfolgt laut offizieller Webseite jedoch erst im Februar. In den USA gab es wenige Tage nach der Veröffentlichung bereits Lieferprobleme . Ob die Rechner auch hierzulande knapp werden können, muss sich noch zeigen.

Vom Apple I bis zum iPad: Die Geschichte von Apple

Das Vorgängermodell des Mac Pro war seit dem 1. März 2013 nicht mehr in Europa erhältlich. Grund dafür war eine neue EU-Sicherheitsnorm, die ein Schutzgitter am Lüfter vorsieht. Diese Vorgabe wurde von Apple nicht eingehalten, da die Nachfrage nach dem Profi-Mac zu diesem Zeitpunkt bereits gesunken war.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1885401