254215

Mac OS X Update auf Version 10.4.3

02.11.2005 | 09:01 Uhr |

Mit dem umfangreichen Update schließt Apple verschiedene Sicherheitlücken in Mac OS X.

Apples Betriebssystem Mac OS X 10.4 ("Tiger") enthält in den bisherigen Versionen bis 10.4.2 mehrere Sicherheitslücken, die Apple mit dem Update auf Version 10.4.3 beheben will. Außerdem bringt die neue Version zahlreiche Verbesserungen mit, so unter anderem für den Finder und Safari.

Die mit dem Update adressierten Schwachstellen betreffen den Finder, das Software-Update, die Verwaltung von Benutzergruppen sowie die Passwortverwaltung. Außerdem behebt es eine Sicherheitslücke im Kernel, durch die vermeintlich geschützte Speicherbereiche für normale Benutzer sichtbar werden können.

Durch die Beseitung einiger bestehender Probleme wird die Zusammenarbeit zwischen Spotlight und dem Finder verbessert. Der Web-Browser Safari soll nun den so genannten "Acid2"-Test des Web Standards Projects bestehen. Dieser prüft die Kompatibilität eines Browsers zu den Standards des W3C und betrifft HTML, CSS (Cascading Stylesheets) und das Grafikformat PNG (Portable Network Graphics).

Die gesammelten Korrekturen ergeben einen Download-Umfang von bis zu 130 MB. Das Delta-Update für die Client-Version von Mac OS X 10.4.2 umfasst 97 MB, für die Server-Variante sind es 118 MB. Wer von einer älteren Tiger-Version ausgeht, benötigt das so genannte Combo-Update und muss 109 MB für die Client- und 130 MB für die Server-Version herunter laden. Deutlich weniger kann es werden, wenn das eingebaute Software-Update verwendet wird, das nur die jeweils benötigten Dateien lädt. Die Updates sind über die Download-Seite von Apple erhältlich, wo Sie auch detaillierte Beschreibungen der Änderungen finden können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
254215