56956

HTC kündigt GPS-Smartphone P3470 an

11.02.2008 | 15:20 Uhr |

Gleich zwei Neuigkeiten hat HTC zur Eröffnung des Mobile World Congress im Gepäck, das GPS-Smartphone P3470 und eine aufgerüstete Version des Advantage. Der Touchscreen-Barren bietet A-GPS und einen starken Akku. Die überarbeitete Version des Advantage mit dem Namen X7510 protzt mit 16 GB Speicher und weiteren Veränderungen.

Pünktlich zum Start des Mobile World Congress kündigt HTC das unter dem Codenamen Pharos bereits früher bekannt gewordene Smartphone P3470 offiziell an. Die Quelle war offensichtlich gut informiert, die jetzt herausgegebenen Details decken sich größtenteils mit den im Vorfeld gestreuten Gerüchten. Außerdem zeigen die Taiwaner eine verbesserte Version ihres Taschencomputers HTC Advantage auf der Messe.

Das P3470 hat wie die Touch-Familie einen 2,8 Zoll großen QVGA-Touchscreen und eine 2-Megapixel-Kamera, die jedoch um Makrofokus-Fähigkeiten erweitert wurde. Im Innern werkelt ein bereits ältlicher OMAP-850-Prozessor mit 200 MHz. Dazu packte HTC 128 MB RAM und 256 MB internen Speicher, der mit microSD-Karten erweitert werden kann. Als Betriebssystem verwendet das Unternehmen Windows Mobile 6 Professional. Zwar fehlen dem P3470 heute liebgewordene Features wie UMTS/HSDPA oder WLAN, dafür hat es einen A-GPS-Empfänger für eine schnellere Positionsbestimmung beim Start. Für die Navigationssoftware hat sich das Unternehmen mit dem Marktführer TomTom zusammengetan und bietet dessen Lösung TomTom Navigatior 6 an, die neben 2D- auch 3D-Ansichten der Route ermöglicht.

Telefoniert werden kann dank Quadband-GSM nahezu weltweit und recht ausführlich. Der 1100 mAh starke Akku soll nach Herstellerangaben eine Gesprächszeit (im GSM-Modus) von 350 Minuten erlauben. Die Standbyzeit wird mit 240 Stunden angegeben. Ende Februar soll das P3470 für 449 Euro auf dem europäischen Markt erscheinen.

Gleichzeitig mit der Vorstellung des P3470 zeigt HTC auf dem Mobile World Congress 2008 eine verbesserte Version seines HTC Advantage. Das Gerät heißt Advantage X7510 und hat neben einem auf 16 GB vergrößerten, internen Speicher eine neue Folientastatur mit haptischem Feedback bekommen. In dem Taschencomputer wird nach Aussage des Herstellers eine zukünftige Version von Windows Mobile laufen, vermutlich das frisch im Internet aufgetauchte Windows Mobile 6.1 . Weitere kleine Veränderungen beziehen sich auf die TouchFlo-Oberfläche, mit deren Hilfe sich einige der Funktionen über Fingergesten bedienen lassen sowie den Lagesensor, der jetzt die Ansicht des Displays umschaltet, wenn es hochkant oder quer gehalten wird.

Keinen Verbesserungsbedarf sehen die Taiwaner beim 5 Zoll großen VGA-Touchscreen, der 3-Megapixel-Kamera und dem miniSD-Steckplatz, beim GPS und den Verbindungsmöglichkeiten, die von Quadband-GSM über UMTS/HSDPA (3,6 Mbit) bis hin zu WLAN 802.11 b/g, Bluetooth 2.0 und USB 2.0 reichen. Das Advantage 7510 soll ab März in Europa ind den Handel kommen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
56956