711202

General Mobile stellt vier Android-Smartphones vor

18.02.2010 | 13:57 Uhr |

Von Billig-Modell bis HD2-Herausforderer: Der hierzulande noch unbekannte Handyhersteller General Mobile hat auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) die Antwort auf das HTC HD2 präsentiert. Außerdem stellte General Mobile Einsteiger- und Mittelklassemodelle vor.

Das Smartphone, das das HD2 herausfordern soll, trägt die Bezeichnung Touchstone, was Palm sicher nicht gefallen wird. Der US-Hersteller nennt sein drahtloses Ladegerät für das Palm Pre und Palm Pixi ebenfalls so.

Wie das HTC HD2 hat das Touchstone einen 4,3 Zoll großen, kapazitiven Touchscreen mit einer Auflösung von 480x800 Pixel. Außerdem gibt es eine 5-Megapixel-Kamera, HSDPA, WLAN, GPS und ein Radio. Als Betriebssystem verwendet General Mobile das neue Android 2.1 (Eclair). Das Handy unterstützt außerdem Speicherkarten mit einer Kapazität von maximal 16 Gigabyte.

Auf dem MWC zeigte das Unternehmen nach Angaben von engadget.com nur eine Hülle. Ein funktionsfähiges Serienmodell soll Ende dieses Jahres in den Handel kommen. Dann wird HTC vielleicht schon längst das Supersonic anbieten, das ebenfalls einen 4,3 Zoll großen Touchscreen und dazu einen 1 Gigahertz schnellen Snapdragon-Prozessor hat.

Neben dem Touchstone präsentierte General Mobile auf dem MWC drei weitere Modelle mit Android als Betriebssystem. Das Cosmos und das Cosmos 2 sind ebenfalls mit Version 2.1 (Eclaire) ausgestattet und haben einen 3,2 sowie 3,5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 320x480 Pixel. Darüber hinaus sind HSDPA, WLAN, GPS, eine 5-Megapixel-Kamera und beim Cosmos 2 außerdem ein Radio integriert. Die Modelle sollen im März (Cosmos) und Juli (Cosmos 2) in den Handel kommen.

Deutlich abgespeckter, dafür wohl aber auch preisgünstiger, ist das General Mobile Brava. Der Hersteller verzichtet auf HSDPA und GPS, an Bord sind lediglich EDGE und WLAN. Die Kamera hat eine Auflösung von 3,2 Megapixel. Das Display ist 3 Zoll groß und hat nur eine Auflösung von 240x400 Pixel. Der Steckplatz für microSD-Karten unterstützt eine Kapazität von bis zu 16 Gigabyte. Wie das Touchstone soll das Brava Ende dieses Jahres in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
711202