793837

Samsung Galaxy Tab 10.1 mit Android 3 ausprobiert

14.02.2011 | 11:19 Uhr |

Samsung hat auf der MWC 2011 den neuen Tablet-PC Samsung Galaxy Tab 10.1 vorgestellt. Das neue Gerät kommt mit Android 3.0 und 10,1-Zoll-Display.

Im Vorfeld der Mobilfunk-Messe MWC 2011 in Barcelona hat Samsung nicht nur das Galaxy S II vorgestellt, sondern auch einen neuen Tablet-PC: Das Samsung Galaxy Tab 10.1. Im Gegensatz zum Galaxy Tab verfügt das neue Galaxy Tab 10.1 über ein größeres Display. Aber es gibt noch mehr Unterschiede. Auf dem neuen Samsung Galaxy Tab 10.1 läuft Android 3.0 (Honeycomb). Das 10,1-Zoll-LC-Display bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel. Ähnlich wie beim Galaxy S II arbeitet im Galaxy Tab 10.1 ebenfalls eine mit 1 GHz getaktete Dual-Core-CPU.

Das Samsung Galaxy Tab 10.1 wiegt knapp 600 Gramm und ist 246 x 170 x 10 Millimeter groß. Damit ist das Galaxy Tab 10.1 etwas leichter als das Motorola Xoom , das ebenfalls über 10,1-Zoll-Display verfügt, kürzlich vorgestellt wurde und 730 Gramm auf die Waage bringt. Samsungs neuer Tablet-PC verfügt über zwei Kamera: Die Kamera auf der Rückseite macht Bilder mit einer Auflösung von 8 Megapixel und besitzt ein LED-Blitzlicht. Die Kamera auf der Vorderseite knipst Bilder mit einer Auflösung von 2 Megapixel.

Die Verbindung zum Internet erfolgt wahlweise per Wi-Fi (802.11a, b, g, n) oder HSPA+ mit bis 21 Megabit pro Sekunde. Samsungs Galaxy Tab 10.1 soll im Juni in den Handel kommen. Preise wurden noch nicht genannt.

Unsere PCWORLD-Kollegin Ginny Mies ist vor Ort in Barcelona und durfte das Samsung Galaxy Tab 10.1 bereits ausprobieren. Im Vergleich zum Galaxy Tab gefiel Mies vor allem die neue Größe des Galaxy Tab 10.1, wodurch das Gerät auch besser zum Arbeiten geeignet sei. Im Vergleich zum Motorola Xoom ist das Galaxy Tab 10.1 auch deutlich leichter und liegt so angenehmer in der Hand. Die Rückseite des Galaxy Tab 10.1 ist texturiert, wodurch das Gerät sicherer (rutschfest) in der Hand liegt. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man das Gerät mit einer Hand hält und mit der anderen Hand bedient.

Ebenso wie beim Motorola Xoom als auch beim LG G-Slate kommt beim Samsung Galaxy Tab 10.,1 Nvidias Tegra 2 Dual-Core-Prozessor zum Einsatz. Als mobiles Betriebssystem kommt Android 3.0 zum Einsatz. Auf die TouchWiz-Oberfläche verzichtet Samsung aber beim neuen Tablet-PC. "Es ist nicht erkennbar, wie sich das Galaxy Tab 10.1 im Tablet-Krieg von der Konkurrenz abheben will", resümiert Ginny Mies und fügt hinzu, dass man auch zum Xoom oder G-Slate greifen könnte, wenn man nicht auf Samsung-Produkte fixiert sei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
793837