2059049

MSI stellt GTX 960 Gaming mit 4 GB Speicher vor

10.03.2015 | 15:42 Uhr |

Nvidias Preis-Leistungs-Hit Geforce GTX 960 ist von vielen Boardpartnern nun auch in einer Version mit 4 GB Grafikspeicher erhältlich. Eine davon ist die MSI GTX 960 Gaming 4G.

Der taiwanische Hersteller MSI reiht sich nun in die Reihe seiner Konkurrenten wie EVGA oder Inno3D ein und stellt seine Version der Geforce GTX 960 vor, die über einen 4 GB großen Grafikspeicher verfügt. Ausgestattet ist die GTX 960 Gaming 4G mit der hauseigenen Kühlung Twin-Frozr-V und einem Metall-Backplate. Letztere soll die Kühlleistung noch weiter steigern.

Nvidia stellt Geforce GTX 960 für 200 Euro vor

Ausstattung & Technik der MSI GTX 960 Gaming 4G

Im Rahmen der Intel Extreme Masters, einem führenden Esports-Turnier, wird MSI seine neue Version der GTX 960 der Öffentlichkeit vorstellen. Herzstück bildet nach wie vor die energieeffieziente Maxwell-GPU in der Version GM206, die in unserem Test mit einer guten Leistung bei geringem Stromverbrauch und einem niedrigen Preis glänzen konnte. Bei der Gaming-Grafikkarte ist der Grafikchip bereits ab Werk übertaktet (von 1178 auf 1304 Boost-Takt). Die Speicherkapazität erhöht sich von 2 auf 4 GB GDDR5, während das Speicher-Interface bei 128 Bit bleibt und sich der effektive Speicher-Takt auf standardmäßige 7010 MHz beläuft.

Die Haupt-Komponenten der MSI GTX 960 Gaming 4G im Querschnitt. Neu ist hier das Backplate.
Vergrößern Die Haupt-Komponenten der MSI GTX 960 Gaming 4G im Querschnitt. Neu ist hier das Backplate.
© MSI

Für die Wärmeabfuhr sorgt die Twin-Frozr-V-Kühlung, die mit zwei Lüftern im sogenannten Torx-Design arbeiten: Dieses Design soll den vertikalen Luftstrom rund um die GPU verbessern und dabei auch nicht allzu laut rauschen. Wirklich hervorzuheben ist aber die semi-passive Kühlung, denn bei niedrigen Betriebstemperaturen stehen die Lüfter komplett still (Zero Frozr). Hinzu kommen Komponenten nach Militär-Standards (Military Class IV), ein großer Kupferkühlkörper sowie Heatpipes (SuperSU), die im Zusammenspiel mit dem neuen Backplate für noch niedrigere Temperaturen sorgen sollen. Mit im Lieferumfang befindet sich die MSI-Gaming-App, die es dem Nutzer erlaubt, auf dem Desktop aus verschiedenen vordefinierten Profilen zu wählen (beispielsweise für den Desktop- und Gaming-Betrieb) oder die LED-Beleuchtung zu regeln. Zusätzlich kann das Programm auch den Anteil des blauen Lichts des Monitors reduzieren, um eine schnelle Ermüdung der Augen zu verhindern.

Die Grafikkarte ist ab Anfang April 2015 erhältlich, die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf 259 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2059049