170120

MSI: Hauptplatine für Server mit AMD-Prozessoren

14.02.2002 | 15:55 Uhr |

Für doppelte Rechenleistung: Die Sockel-A-Platine K7D Master L lässt sich mit zwei Prozessoren vom Typ Athlon MP bestücken. Sie arbeitet mit dem AMD- Chipsatz 760MPX und nimmt in vier Dimm-Sockeln bis zu vier Gigabyte DDR-SDRAM auf.

Für doppelte Rechenleistung: Die Sockel-A-Platine K7D Master L lässt sich mit zwei Prozessoren vom Typ Athlon MP bestücken. Sie arbeitet mit dem AMD- Chipsatz 760MPX und nimmt in vier Dimm-Sockeln bis zu vier Gigabyte DDR-SDRAM auf.

Ein AGP-4x-Slot und fünf PCI-Steckplätze bieten ausreichend Platz zum Erweitern. Zwei PCI-Steckplätze arbeiten mit 64 Bit und 66 MHz. Die ATX-Platine unterstützt Ultra-DMA/100 und ist mit einer 10/100-MBit/s-Netzwerkkarte ausgerüstet.

Per Wake-on-LAN-Funktion lässt sich der Rechner mit dem MSI -Board übers Netzwerk aus dem Ruhezustand wecken. Der Preis liegt bei rund 365 Euro.

Shuttle: Hauptplatine für AMD-Prozessoren (PC-WELT Online, 17.12.2001)

Elito-Epox: Hauptplatine mit Chipsatz von SIS (PC-WELT Online, 04.12.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
170120