171574

Windows 7 mit Diashow-Wallpapern und Themes

06.08.2008 | 13:53 Uhr |

Einem Dokument auf dem Microsoft Developer Network war für kurze Zeit zu entnehmen, dass Microsoft bei Windows 7 bereits von Windows 95 Plus! bekannte Eigenschaften übernehmen wird, die unter dem Vista-Nachfolger für mehr Abwechslung sorgen sollen.

Einem Dokument auf dem Microsoft Developer Network war für kurze Zeit zu entnehmen, dass Microsoft bei Windows 7 bereits von Windows 95 Plus! bekannte Eigenschaften übernehmen wird, die unter dem Vista-Nachfolger für mehr Abwechslung sorgen sollen.

Während Microsoft sich offiziell einen Maulkorb verpasst hat, was das voreilige Verkünden neuer Betriebssystem-Funktionen angeht, ist ein Blogger per Zufall auf eine Website im Microsoft Developer Network gestoßen, auf der bereits neue, bisher noch nicht bekannt gewordene Funktionen in Windows 7 beschrieben wurden.

Die betreffende Website im MSDN beschreibt das Erstellen und Installieren von Theme-Dateien auf einem Betriebssystem und existiert schon seit längerer Zeit. Eigens für Windows 7 wurde der Inhalt aber geändert, wie der Blogger Long-Zhen meldet. Demnach war für einige Zeit auf der MSDN-Seite zu lesen, welche Änderungen es bei Windows 7 geben wird. Microsoft machte die Änderungen auf der Website allerdings mittlerweile wieder rückgängig.

Die Änderungen lassen den Rückschluss zu, dass Anwender künftig über Theme-Dateien in der Lage sein werden, dass Aussehen des Desktops bequem zu ändern. Die unterschiedlichen Desktop-Anzeigen werden über Theme-Dateien gesteuert. In einer Theme-Datei kann der Anwender auch mehrere Desktop-Hintergründe festlegen und über den Schalter "slideshow=1" dafür sorgen, dass die Hintergründe in Form einer Diashow nacheinander angezeigt werden.

Zum Thema Theme Packs erläuterte Microsoft, dass diese bei Windows 7 künftig aus "Cab"-Dateien bestehen werden, die nicht nur eine ".theme"-Datei enthalten, sondern auch Dateien, die notwendig sind, um ein Theme auf einen anderen Rechner zu installieren. Dazu gehörten beispielsweise alle Bild- und Sound-Dateien. Anwender werden über die Systemeinstellungen in der Lage sein, personalisierte Theme-Packs zu erstellen.

Unabhängig davon hat Microsoft bereits eine Website für Windows 7 online gestellt, auf der die Lizenzbestimmungen für den Vista-Nachfolger veröffentlicht werden sollen. "In Kürze", so heißt es, sollen unter anderem die Datenschutzbestimmungen für Windows 7 veröffentlicht werden und die Änderungen, die bei Windows 7 bei der Aktivierung, Validierung und im Windows Media Player enthalten sein werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
171574