178618

Microsoft richtet sein Partner-Netzwerk neu aus

14.07.2010 | 09:20 Uhr |

Microsoft hat sein künftiges Microsoft Partner Network (MPN) vorgestellt. Der Softwarehersteller will seinen Vertriebs-Channel neu aufstellen und so für Kunden und Partner transparenter machen.

Neben vier neuen Partnerstufen gibt es nun insgesamt 29 Kompetenzen, in denen die Partner ihre Expertise nachweisen müssen. Bisher gab es 17 Kompetenzen, in denen nach weiteren 41 Spezialisierungen unterschieden wurde. Die neuen Anforderungen greifen Technologietrends wie Cloud Computing und Virtualisierung auf. Bis Oktober 2010 soll die Restrukturierung in Deutschland abgeschlossen sein.

95 Prozent des Umsatzes von Microsoft ist auf das Partner-System zurückzuführen. Zum Unternehmensverbund gehören weltweit mehr als 640.000 IT-Unternehmen. In Deutschland arbeitet Microsoft mit zirka 31.500 IT-Partnern zusammen, die insgesamt 223.000 Mitarbeiter beschäftigen.

Die vier Stufen des Microsoft Partner Network (MPN) :
• Unterste Ebene: MPN Members: Dazu gehören alle 31.500 deutschen Microsoft-Partner. Sie sind Teil der Community und beispielsweise über Social Media-Kanäle wie Facebook und Xing mit Microsoft und anderen Partnern vernetzt.

• Zweite Ebene: MPN Abonnenten: Selbständige, Start-Ups, kleine Unternehmen und neue Partner können mit Software-Abonnements ihr Geschäft (weiter)entwickeln. Sie profitieren von Spareffekten bei Software und Entwicklerwerkzeugen. Microsoft stellt zudem Trainings, Marktberichte und Supportdienste zur Verfügung.

• Dritte Ebene: Silver Kompetenz Partner : In dieser Stufe des Microsoft Partner Network müssen IT-Unternehmen regelmäßig ihre Expertise in einer oder mehreren der insgesamt 29 Kompetenzbereiche nachweisen. Im Gegenzug erhalten sie von Microsoft Zugriff auf Technologien, Beratungsleistungen sowie Trainings und umfassende Vertriebsunterstützung.

• Höchste Ebene: Gold Kompetenz Partner: Die Königsklasse des neuen Microsoft Partner Network ermöglicht den IT-Unternehmen eine besonders starke Differenzierung innerhalb der Kompetenzen und des gesamten Partner-Channels. Ab dem 4. Quartal 2010 können Microsoft-Partner in den Kompetenzbereichen zudem ihre "Best-In-Class"-Lösungen darstellen. Mit dem Gütesiegel "Gold Kompetenz Partner" können sie anschließend Kunden und neue Märkte gezielter ansprechen. Kunden wiederum können so besser den für sich passenden IT-Partner wählen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
178618