122642

MP3- und CD-Player in einem

Der tragbare CD-Player "MP3 Magic" spielt neben herkömmlichen Audio-CDs auch MP3-CDs ab. Das Gerät bietet die selben Funktionen wie herkömmliche CD-Player und kostet 700 Mark.

Von Microboss Software stammt der tragbare CD-Player "MP3-Magic", der neben herkömmlichen Audio-CDs auch mit MP3-CDs zurecht kommt. Tragbare MP3-Player hat mittlerweile jeder namhafte HiFi-Hersteller im Angebot. Diese funktionieren mit so genannten Compactflash-Cards, die meist 32 MB Daten fassen. Der MP3-Magic liest die Musikdateien hingegen von einer herkömmlichen CD-R. Die Datenmenge beträgt hier je nach Rohling 650 - 700 MB. Ein MP3-Musikstück von 3-4 Minuten Länge benötigt etwa 3-4 MB Speicherplatz.

Bei 128 Kbps hören nur noch geübte Ohren einen Unterschied zur normalen CD. Rechnet man den Platzbedarf auf einen 650 MB Rohling hoch, so passen etwa 162-216 Musiktitel in nahezu CD-Qualität auf einen Rohling. Das sind etwa 10 Stunden Musik. Zum Vergleich: Auf eine Compactflash-Card mit 32 MB Speicher passen nur etwa 30 Minuten Musik in CD-Qualität. In diesem Punkt hat der MP3-Magic eindeutig die Nase vorne.

Nach Angaben des Herstellers erkennt das Gerät automatisch Audio- oder MP3-CDs. Es bietet die selben Funktionen wie herkömmliche CD-Player - etwa Titelwahl, Intro-Funktion und Zufallsgenerator - und soll außerdem auf das neue DVD-Audioformat vorbereitet sein. Als Datenträger kommen Audio-CDs (CD-DA), CD-R (siehe Glossar), CD-RW (siehe Glossar) und DVD-ROM in Frage. Der Preis des Kombi-CD-Players beträgt 699 Mark.

Ein kleiner Wermutstropfen: MP3-CDs gibt es nicht im Handel. Man muss sie am heimischen Computer selbst erstellen, und dazu benötigt man Brenner. (PC-WELT, 11.04.2000, hr)

80 Stunden MP3-Musik (PC-WELT Online, 10.04.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
122642