73346

MP3 direkt vom CD-Player

Abspielgeräte für digitale Musik sind bei der diesjährigen C

Abspielgeräte für digitale Musik sind bei der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas der Renner. Durch neue Techniken bieten die Player immer mehr Funktionen und Einsatzmöglichkeiten für Musikfreunde. Ein Beispiel ist ein neuartiger Encoder für MP4 und AAC (Advanced Audio Coding), der von Texas Instruments (TI) und dem Fraunhofer Institut gemeinsam entwickelt werden und in portablen Abspielgeräten zum Einsatz kommen soll.

Mit der vom Fraunhofer-Institut konzipierten Encoder-Software sollen Musikliebhaber in der Lage sein, Lieder direkt vom CD-Player auf das MP3-Abspielgerät zu laden - ohne Umweg über den PC. TI wird die Fraunhofer-Software in Lizenz entwickeln und sie an die Hersteller von tragbaren Playern verkaufen.

TI steuert einen programmierbaren DSP (Digital Signal Processor) bei, der Funktionen zum Encodieren von MP3 und AAC besitzt. Die DSPs von TI stecken in 19 neuen Abspielgeräten, die dieses Jahr auf den Markt kommen.

Die neue Technik von Fraunhofer-Institut und TI entspricht Firmenvertretern zufolge den Kopierschutzrichtlinien der SDMI (Secure Digital Music Initiative).

AAC ist wie MP3 eine Technik zum Digitalisieren und Komprimieren von Musik (PC-WELT, 12.01.2000, sp).

Programmierbarer DSP von TI

Fraunhofer-Institut

MP3-Player und Digitalkamera fürs Handgelenk (PC-WELT, 10.1.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
73346