31456

MP3.com-Prozess beendet

15.11.2000 | 12:53 Uhr |

MP3.com hat mit dem letzten verbliebenen Musikstudio eine Einigung erzielt. Gegen Zahlung eines Schadensersatzes, der wesentlich geringer ausfällt als befürchtet, darf MP3.com nun auch die Musikstücke von Universal seinen Nutzern zur Verfügung stellen.

MP3.com hat mit dem letzten verbliebenen Musikstudio eine Einigung erzielt. Gegen Zahlung eines Schadensersatzes darf MP3.com nun seinen Nutzern auch die Musikstücke von Universal zur Verfügung stellen.

Die Einigung mit Universal besteht aus zwei Teilen: Zum einen muss ein Schadensersatz in Höhe von 53,4 Millionen US-Dollar (cirka 122 Millionen Mark) gezahlt werden, und zum anderen erhält Universal die Option, sich an MP3.com zu beteiligen. Damit endet der spektakuläre, knapp einjährige Prozess gegen MP3.com.

"Unsere Aktionäre können über diese Entwicklung äußerst erfreut sein", meinte Michael Robertson, Vorstandsvorsitzender von MP3.com. "Diese Einigung bringt uns heraus aus dem Gerichtssaal und zurück in unser eigentliches Geschäft, dem Vertreiben digitaler Musik".

Bereits vor geraumer Zeit konnte sich MP3.com mit den ersten vier Prozessgegnern, Warner Music Group, BMG, EMI und Sony Music Entertainment außergerichtlich gegen Zahlung einer bis jetzt unbekannten Summe einigen. Beobachter gehen hier von Summen in Höhe von jeweils 15 bis 20 Millionen US-Dollar aus. Für diese Annahme spricht auch, dass MP3.com nach eigenen Angaben insgesamt rund 170 Millionen US-Dollar für Schadensersatzzahlungen zurückgelegt hat und diese Summe nicht überschritten wurde.

Wäre keine Einigung mit Universal erzielt worden, hätte sich bei einem negativen Urteil die Schadensersatzsumme auf bis zu 250 Millionen US-Dollar belaufen können. Eine Summe, die der Firma wahrscheinlich das Genick gebrochen hätte.

Die Prozessflut ist jedoch noch immer nicht vorüber. Einige kleinere Musik-Labels haben den MP3-Anbieter mittlerweile ebenfalls verklagt. Doch im Falle einer Schadensersatzzahlung wären die Summen vermutlich derart gering, dass die Firma nicht in ihrer Existenz bedroht wäre. (PC-WELT, 15.11.2000, mp)

MP3.com gerettet? (PC-WELT Online, 19.10.2000)

Schwerer Schlag für MP3.com (PC-WELT Online, 07.09.2000)

MP3.com soll 450 Millionen US-Dollar zahlen (PC-WELT Online, 06.09.2000)

Mildes Urteil für MP3.com (PC-WELT Online, 25.08.2000)

MP3.com schließt Frieden mit Sony (PC-WELT Online, 23.08.2000)

MP3.com: 15 bis 20 Millionen Schadenersatz? (PC-WELT Online, 07.06.2000)

MP3.com angeklagt (PC-WELT Online, 24.01.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31456