58576

MP3-Format wird erweitert

11.01.2001 | 10:01 Uhr |

MP3 lebt und wird beständig weiterentwickelt. Auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas hat Thomson Multimedia eine neues MP3-Format angekündigt, das gegenüber dem bisherigen Code mit einigen Verbesserungen aufwartet.

Thomson Multimedia hat auf der CES (Consumer Electronic Show) ein neues MP3-Format vorgestellt. Mit dem so genannten "mp3PRO" sollen vor allem zwei Punkte verbessert werden. Zum einen die Klangqualität bei niedrigen Bitraten, zum anderen der benötigte Speicherplatz der MP3-Dateien.

So soll sich ein Song mit einer Bitrate von 64 Kilobit pro Sekunde mit dem neuen Format genauso gut anhören, wie eine alte MP3-Datei mit 128 Kilobit pro Sekunde. Somit soll das neue Format lediglich die Hälfte des Speichervolumens benötigen.

Die höhere Kompression würde es Internet-Radioanbietern beispielsweise ermöglichen, weiterhin MP3-Songs in CD-Qualität an ihre Nutzer zu übertragen und gleichzeitig Übertragungskosten einzusparen, da die Dateien nun wesentlich kleiner sind.

Ein weiterer Vorteil von "mp3PRO" ist die Kompatibilität zum bisherigen MP3-Format. Das bedeutet, dass "mp3PRO"-Player alte MP3-Dateien dekodieren können, aber auch Inhalte im neuen Format von den altgedienten MP3-Playern abgespielt werden können. Um jedoch in den Genuss des Klangvorteils des neuen Formats zu kommen, benötigt man ein "mp3PRO"-kompatibles Gerät.

Entwickelt wird das neue Format von Coding Technologies, einer Firma, die aus der Kooperation einer auf Audiokompression spezialisierten schwedischen Firma und einem Spin-off des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen entstanden ist.

"Unsere einzigartige Verbesserungstechnologie und MP3 sind eine ideale Kombination", meint Martin Dietz, Präsident von Coding Technologies. "Das neue mp3PRO bietet eine verbesserte Leistung während das gut etablierte MP3-Format beibehalten wird. Ohne Kompatibilitätsprobleme wird der Verbraucher die beträchtlichen Vorteile von mp3PRO ungestört geniessen können."

Auf Anfrage der PC-WELT teilte Martin Dietz mit, dass im Mai 2001 mit einer Veröffentlichung der Software zu rechnen ist. "Erste Geräte sollen ab September verfügbar sein", so Dietz weiter. In das neue Format ist kein Kopierschutz integriert, "Coding Technologies entwickelt lediglich den Algorithmus. Allerdings könnte jeder Lizenznehmer einen selbst entwickelten Kopierschutz in das Format einbinden", so Dietz gegenüber der PC-WELT.

Das mp3PRO-Format wird zuerst für Windows 98, ME, Mac und Linux verfügbar sein. (PC-WELT, 10.01.2001, mp)

PC-WELT Ratgeber: Alles über MP3

Neue Napster-Version (PC-WELT Online, 09.01.2001)

MP3-Player-Zwerg (PC-WELT Online, 09.01.2001)

MP3-Player von Intel (PC-WELT Online, 03.01.2001)

Napster: 1,76 Milliarden Songs getauscht (PC-WELT Online, 21.12.2000)

MP3-Player billiger (PC-WELT Online, 13.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
58576