110322

MP3: Das Netz ist nicht genug

MP3.com gab am Dienstag bekannt, in den USA eine Ladenkette aufbauen zu wollen, in denen sich der Nutzer Musiktitel aus dem Netz herunterladen und zugleich auf CD brennen lassen können. In Kooperation mit der Einzelhandelskette "The Outernet Inc." sollen bis Juli 2001 in den USA über 20 Läden entstehen.

MP3.com gab am Dienstag bekannt, in den USA eine Ladenkette aufbauen zu wollen, in deren Geschäften sich der Käufer Musiktitel aus dem Netz herunterladen und zugleich auf CD brennen lassen kann.

Der erste MP3-Musikladen wird ab Herbst in der Ortschaft Apple Valley im US-Bundesstaat Minnesota zu Verfügung stehen. Insgesamt plant MP3.com in Kooperation mit der Einzelhandelskette "The Outernet Inc." bis Juli 2001 in den USA über 20 Läden.

Die Kunden dieser "Brennstationen" sollen über interaktive Monitore vollen Zugriff auf die Musik-Datenbank der Online-Firma haben. Per Knopfdruck werden die gewünschten Titel ausgewählt und auf CD gebrannt. Auch selbst kreierte CD-Hüllen sollen möglich sein.

Der MP3-Vizepräsident für Marketing, Steve Sheiner, sagte nach Zeitungsangaben, Kunden werde eine interessantere Form der individuellen Zusammenstellung ihrer CD geboten, während sich für Musiker neue Verdienstmöglichkeiten ergäben. Über Preise wurden zunächst keine Angaben gemacht. (PC-WELT, 16.08.2000, dpa/mp)

Musiker verklagen MP3.com & Co. (PC-WELT Online, 14.04.2000)

Napster und MP3.com lenken ein (PC-WELT Online, 11.05.2000)

MP3-Musik im Kaufhaus (PC-WELT Online, 10.06.2000)

Musik-Abo bei MP3.com (PC-WELT Online, 23.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
110322