MMO

Aion bekommt Free-to-Play-Modell

Freitag, 24.02.2012 | 16:39 von Denise Bergert
Mit Aion reiht sich ein weiteres Spiel in die Riege der MMOs mit Free-to-Play-Modell ein.
Wie Gameforge heute bekannt gibt, wird das MMO Aion am 28. Februar 2012 auf ein Free-to-Play-Modell umgestellt. Der Titel wird dabei kostenlos spielbar sein. Im Gegensatz zu Abonnenten müssen Free-to-Play-Nutzer jedoch mit einigen Einschränkungen leben. So sind beispielsweise die Handels- sowie die Chat-Funktionen nicht in vollem Umfang verfügbar.

Einnahmen will Gameforge in Zukunft durch so genannte Micro-Payments erzielen. Dabei kann Geld gegen die Ingame-Währung Aion Coins getauscht werden, mit der dann wiederum unterschiedliche Gegenstände und Extras gekauft werden können. Mit dieser Währung werden dann auch die bestehenden Abos von Aion-Spielern aufgerechnet. Für jeden Tag, der sich noch auf ihrem Account befindet, bekommen sie sechs Aion Coins per Voucher gutgeschrieben.

Ehemalige Abonnenten werden zudem als Veteranen behandelt und bekommen sechs zusätzliche Charakter-Slots sowie unbegrenzte Chat- und Handelsoptionen. Wer den Gold Status erwerben will, zahlt weiterhin eine monatliche Gebühr und erhält als Gegenleistung zahlreiche Extras und Vergünstigungen. Weitere Details zur Free-to-Play-Umstellung von Aion und den damit verbundenen Änderungen finden sich auf der offiziellen Spiele-Website.

PC-Spiele - Die Highlights im Februar 2012
PC-Spiele - Die Highlights im Februar 2012
Freitag, 24.02.2012 | 16:39 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1363076