11110

MD 8800: Aldi-PC zum dritten Mal im Verkauf - weitere IT-Angebote

26.05.2006 | 11:23 Uhr |

Im November 2005 ging der Aldi-PC MD8800 zum ersten Mal an den Start, im März zum zweiten Mal und am 1. Juni wird das Gerät erneut in den Süd-Filialen des Discounters auf Käufer warten. Daneben gibt es LCD-Monitore sowie einen 50-Zoll-Plasma-TV.

Ist es ein Ladenhüter oder verkauft sich der PC in dieser Zusammenstellung so gut? Die Wahrheit werden nur Aldi beziehungsweise Medion wissen. Denn immerhin zum dritten Mal wird der Aldi-Rechner MD 8800 in unveränderter Ausstattung und zum gleichen Preis wie am Erstverkaufstag im November 2005 angeboten. Kostenpunkt: 999 Euro.

Der Rechner verfügt über eine Pentium-D-830-CPU, einen Sockel-775-Dual Core-Prozessor, der mit 3 GHz (Netto: 6 GHz) getaktet ist und über 2 x 1 MB L2-Cache verfügt. 1 GB RAM sowie eine Festplatte mit 250 GB Speicher stehen ihm zur Seite. Als Grafiklösung kommt eine PCI-Express-Karte mit Nvidias Geforce 6700 XL und 128 MB Speicher zum Einsatz. Sony steuert ein DVD-Laufwerk (16fach) sowie ein DVD-Brenner (16fach, Dual-Layer) bei. Darüber hinaus ist der PC mit drei Twin-Receivern für DVB-T, DVB-S sowie DVB-C ausgestattet, Antennen sind im Lieferumfang nicht enthalten.

Ins Internet geht es wahlweise per WLAN (IEEE 802.11g 802.11b kompatibel), Modem oder Netzwerkanschluss. Die Soundkarte ist onboard untergebracht und ein 8-in-1-USB-2.0-Kartenleser ist ebenfalls mit an Bord. Weitere Schnittstellen: 6 x USB 2.0, 2 x Firewire.

Auf den Internet-Seiten von Aldi wird auf die Software-Ausstattung des Rechners nicht näher eingegangen. Bei den letzten beiden Verkaufsaktionen bestand diese aber aus:

* Windows XP Home Edition inklusive Service Pack 2. Die OEM-Version des Betriebssystems ist bereits vorinstalliert und wir auch auf CD-ROM mitgeliefert.
* MS Workssuite 2006 (Word, Works 8.5, Foto 2600 Standard Edition, Encarta Enzyklopädie 2006, Autoroute 2006 Essentials)
* Medion Home Cinema bestehend aus den Cyberlink-Applikationen Power Cinema 4.7, Powerdirector 4.0 SE, Powerproducer 3, Powerdvd 6 und Media Show SE.
* Nero Burning ROM 6
* Nero Recode 2
* WISO Mein Geld 2006
Zusätzlich lag die Internet-Telefonie-Anwendung Skype inklusive 90 Freiminuten bei. Passend dazu wurde der Aldi-PC mit einem Headset ausgeliefert.
Als Zugabe gab es noch DivX (Encoding & Decoding) Symantecs System Recovery, Etrust Antivirus inklusive 90 Tage Updates und AOL 9.0.

Es ist davon auszugehen, dass dieses Paket auch dem kommenden PC beiliegen wird.

Den PC-WELT-Test des MD 8800 finden Sie auf dieser Seite .
Unser Fazit (November 2005):
"Wieder zeigt der Aldi-PC, was für knapp 1000 Euro als Multimedia-PC möglich ist. So ist alles integriert, was derzeit für Multimedia-Anwendungen, Fernsehen am PC und zum Spielen nötig ist. (…) Dank des neuen Design-Gehäuses war der PC sehr leise - einem Einsatz im Wohnzimmer steht da nichts entgegen. Einen Nachteil gibt es dann aber doch: Der Stromverbrauch war selbst im Vergleich zu anderen High-End-Discounter-PCs sehr hoch."

Unverständlich ist jedoch, dass der Preis des PCs nicht gesenkt wurde. Immerhin hat der Rechner mittlerweile über ein halbes Jahr (hinsichtlich der Hardware-Ausstattung) auf dem Buckel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
11110