15054

M-net bietet günstige Flatrate für ISDN-Nutzer

16.01.2007 | 09:52 Uhr |

Trotz der Jubelmeldungen vieler großer Telefonunternehmen gibt es in Deutschland immer noch viele Gebiete, in denen kein DSL möglich ist. Und nicht genug, dass ISDN- oder Modem-Nutzer sich mit niedrigen Geschwindigkeiten durchs Internet quälen müssen, in der Regel zahlen sie monatlich auch weit mehr, als DSL-Nutzer, da eine Schmalband-Flatrate wesentlich teurer ist. Der in Bayern ansässige Anbieter M-net bietet nun eine günstige Alternative.

Surfen mit einem Schmalband-Anschluss ist nicht nur nervend, sondern auch richtig teuer. So kostet die Schmalband-Flatrate T-Online eco Flat satte 79,99 Euro im Monat. DSL-Nutzer hingegen zahlen monatlich nur wenige Euro. Klar: Mit dieser Tarifpolitik will die Telekom Anwender dazu bringen, von einem langsamen Anschluss auf DSL zu wechseln - dumm nur, wenn DSL am Wohnort nicht möglich ist.

Das in Bayern aktive Unternehmen M-net bietet nun eine wesentlich günstigere Alternative - allerdings nur für ISDN-Nutzer. Zudem müssen Sie mit Ihrem Telefonanschluss komplett zu M-net wechseln. Dafür kostet die Schmalband-Flatrate dann nur noch 19,90 Euro. Eine Mindestvertragslaufzeit für diese Flatrate gibt es nicht, die Kündigung beträgt 4 Wochen zum Monatsende. Eine Mehrplatznutzung ist erlaubt, die maximal mögliche Bandbreite beträgt laut Anbieter bei Kanalbündelung bis zu 128 kbit/s. Für den ISDN-Anschluss berechnet M-net 20,85 Euro im Monat, die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate.

Darüber hinaus bietet M-net eine Telefon-Flatrate für alle deutschen Festnetzgespräche. Diese kostet monatlich 19,90 Euro. Wird diese zusammen mit der Schmalband-Flatrate gebucht, reduziert sich der monatliche Preis für die Internet-Flatrate auf 4,90 Euro. Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie auf dieser Seite .

0 Kommentare zu diesem Artikel
15054