11.05.2012, 19:33

Denise Bergert

M Monochrom

Leica stellt Schwarzweiß-Digitalkamera für 6.800 Euro vor

©Leica

Leica stellt mit der M Monochrom die erste digitale Schwarzweiß-Kamera im Kleinbildformat vor.
Mit der neuen M Monochrom will Kamera-Hersteller Leica eine Marktlücke schließen. Laut dem Unternehmen sei die Schwarzweiß-Fotografie aktuell so beliebt wie nie zuvor. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Kamera-Modellen, mit denen auch Farb-Aufnahmen möglich sind, kann Leica durch den Verzicht auf einen entsprechenden Sensor einen Sprung in der Bildqualität garantieren. Laut dem Hersteller können mit der M Monochrom Aufnahmen mit stolzen 18 Millionen Pixeln gemacht werden.

Die M Monochrom bietet zudem einen Iso-Wert von bis zu 10.000, bei dem Bildrauschen, besonders bei schlechtem Licht, der Vergangenheit angehören soll. Im Lieferumfang enthalten ist zudem die Foto-Bearbeitungssoftware Silver Efex Pro 2. Mit Hilfe des Tools können Profi- und Hobby-Fotografen die unterschiedlichsten Schwarzweiß-Filmeffekte auf ihre Bilder anwenden.
Die Edel-Kamera für Nostalgiker und Retro-Fans hat allerdings auch einen stolzen Preis. Laut Leica wird die M Monochrom ohne Objektiv mit 6.800 Euro zu Buche schlagen. Der Startschuss für den Verkauf der M Monochrom soll im Juli 2012 fallen. Dann wird die Kamera im Leica Fotofachhandel erhältlich sein.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1455233
Content Management by InterRed