M-Drive Pocket: Mini-Datenträger von Maxell

Dienstag, 07.11.2006 | 09:17 von Markus Pilzweger
USB-Sticks mit mehreren GB Kapazität gibt es bereits einige. Beim M-Drive Pocket von Maxell kommt hingegen eine Mini-Festplatte mit 8 GB zum Einsatz. Daneben bringt das Gerät auch eine mobile Arbeitsumgebung mit, mit der Anwender fremde PCs sicher nutzen können sollen.

Maxell präsentiert mit dem M-Drive Pocket einen mobilen Mini-Datenträger mit 8 GB Kapazität. Das 1-Zoll-Laufwerk misst gerade mal 3,6 x 6 x 1 cm und wiegt 28 Gramm. Über den integrierten, um 180 Grad drehbaren USB-2.0-Anschluss wird die Festplatte mit dem PC verbunden.

Neben seiner Funktion als mobiler Datenträger kann das M-Drive Pocket aber auch als Arbeitsumgebung für unterwegs eingesetzt werden. Hierfür liegt dem Gerät die Software Ceedo bei. Damit können Sie Ihre Programme auf jeden beliebigen PC übertragen und einen proprietären Mail-Client konfigurieren. Auch das anonyme Surfen über einen eigenen Browser auf Dritt-PCs ist möglich, ein entsprechender Browser ist ebenfalls enthalten.

Um die mobile Arbeitsumgebung nutzen zu können, soll es laut Anbieter genügen, das M-Drive Pocket an einen PC anzuschließen, Installation und Konfiguration der Programme sollen dann automatisch erfolgen. Wird die mobile Festplatte abgezogen werden alle personenbezogenen Daten auf dem Laufwerk gespeichert - auf dem genutzten PC sollen keine Spuren hinterlassen werden, so Maxell.

Im Lieferumfang des in "Rubber Black" und "Pearl White" erhältlichen M-Drives Pockets sind zudem eine Tragetasche sowie ein USB-Verlängerungskabel enthalten. Der mobile Begleiter ist ab sofort erhältlich und kostet 159,95 Euro.

Dienstag, 07.11.2006 | 09:17 von Markus Pilzweger
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
118874