79854

Lycos: Anti-Spam-Aktion erfolgreich beendet

06.12.2004 | 09:10 Uhr |

Lycos hat die Anti-Spam-Aktion mit dem "Make Love Not Spam"-Bildschirmschoner laut eigenen Angaben erfolgreich beendet. Das Unternehmen dementiert jegliche Gerüchte, dass durch den Anti-Spam-Screensaver irgendwelche Spam-Server "abgeschossen" wurden.

Mit dem Anti-Spam-Bildschirmschoner und der dazugehörigen Aktion " Make Love Not Spam " wollte Lycos laut eigenen Angaben neue Impulse setzen und "damit das Bewusstsein für das durch Spam hervorgerufene wirtschaftliche und gesellschaftliche Problem schärfen". Dieses Ziel hat Lycos erreicht und die Kampagne mittlerweile für beendet erklärt.

Die Aktion war Dienstag vergangener Woche gestartet . Bereits wenige Tage später, am Freitag, war die Aktionsseite nicht mehr abrufbar ( wir berichteten ). Lycos stellt in einem der PC-WELT vorliegenden Statement klar, dass anders als in Internet-Gerüchten zu lesen, es zu keinerlei Denial-of-Service-Attacken durch den Lycos-Bildschirmschoner gekommen sei.

"Ein Bericht von Netrcraft, nach dem zwei Spam-Server durch den Aktions-Bildschirmschoner funktionsunfähig gemacht sein sollen, wird energisch widersprochen, da diese beiden Spam-Server zum Zeitpunkt der Netrcraft-Messung am 1.12.2004 nicht zu den Servern zählten, die durch den Aktions-Bildschirmschoner betroffen waren", heißt es seitens Lycos. Außerdem stellt Lycos klar, dass die "Make Love not Spam"-Seite zu keiner Zeit gehackt worden sei, obwohl es auch hierzu Gerüchte im Internet gab. Lycos hierzu: "Ebenso wenig wurde die Aktions-Webseite gehackt, was in einer Meldung von F-Secure, die diese Information verbreitet hatte, mittlerweile bestätigt worden ist."

Lycos stoppt Anti-Spam-Screensaver-Aktion (PC-WELT Online, 03.12.2004)

Make Love not Spam: Bildschirmschoner attackiert Spammer (PC-WELT Online, 30.11.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
79854