194700

Lycos-Aktien ab sofort

Die Aktien des Internet-Anbieters Lycos Europe können ab sofort bis zum 20. März geordert werden. Der erste Handelstag am Frankfurter Neuen Markt ist für den 22. März geplant. Die Papiere kommen für 19 bis 24 Euro an die Börse.

Die Aktien des Internet-Anbieters Lycos Europe können ab sofort bis zum 20. März geordert werden. Der erste Handelstag am Frankfurter Neuen Markt ist für den 22. März geplant. Die Papiere kommen für 19 bis 24 Euro an die Börse.

28 Millionen Aktien werden zur Zeichnung angeboten. Die Erlöse aus dem Börsengang sollen in die weitere Expansion gesteckt werden. Lycos-Chef Christoph Mohn kündigte den Aufbau neuer Dienste sowie weitere Zukäufe an.

Momentan sind die Lycos-Aktien jedoch nur etwas für mutige Anleger. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 1999/2000 (Ende Juni) erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 13,6 Millionen Euro. Binnen Jahresfrist

entspricht dies einem Zuwachs von 216 Prozent. Allerdings schnellte der Verlust im gleichen Zeitraum von 2,1 auf 19,9 Millionen Euro in die Höhe.

Im Börsenprospekt schreibt Lycos Europe auch ausdrücklich: "Die Gesellschaft verzeichnete seit Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit bedeutende Verluste und erwartet auch für die Zukunft Verluste." Die Wachstumsaussichten des Internet in Europa seien noch unsicher. Außerdem werde das Internet noch immer viel zu wenig als attraktiver Werbeträger angesehen. Und Werbung ist nun mal eine der Haupteinnahmequellen der Online-Anbieter. (PC-WELT, 14.03.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
194700