76642

Luxus fürs Wohnzimmer: Harmony 1000 von Logitech

12.09.2006 | 12:05 Uhr |

Können Sie sich noch an damals erinnern, als man tatsächlich noch aufstehen musste, um beim Fernseher das Programm zu wechseln? Diese verantwortungsvolle Aufgabe, die zumeist den Kinder des Hauses auferlegt wurde, übernahm dann die Fernbedienung (oder auch die "Macht"), die meist auf dem Bauch des Hausherrn zu finden war. Doch selbst der dickste Bauch bietet heutzutage nicht mehr genügend Platz, um Fernbedienungen für TV, Videorekorder, DVD-Player, Settop-Box, Stereoanlage und mehr zu beherbergen. Abhilfe schaffen Universal-Fernbedienungen wie die Harmony-Reihe von Logitech. Deren neuestes Familienmitglied hört auf den Namen Harmony 1000.

Ab Ende November soll das neueste Mitglied der Universal-Fernbedienungs-Reihe Harmony von Logitech im Handel erhältlich sein: die Harmony 1000. Auf den ersten Blick sticht das runderneuerte Design ins Auge, das so gar nichts mehr mit einer herkömmlichen Fernbedienung gemein hat. Das Gerät verfügt über ein berührungsempfindliches Display (Touchpad) sowie neun Basistasten für Lautstärke oder Kanalwahl. Eine Akkuladung soll bei normaler Nutzung für etwa eine Woche reichen, eine Ladestation ist im Paket enthalten.

Wie alle Versionen der Harmony-Serie muss auch das 1000er-Modell per Internet mit den im Wohnzimmer vorhandenen Geräten bekannt gemacht werden. Laut Logitech werden dabei (nahezu) alle Geräte (TV, Video-/DVD-Rekorder, etc.) unterstützt, die per Infrarot gesteuert werden können. Die Datenbank von Logitech umfasst derzeit laut Unternehmen mehr als 175.000 Geräte von über 5000 Herstellern. Ein Assistent unterstützt den Anwender bei der Programmierung, diese erfolgt über die Modellnummern der jeweiligen Geräte.

Die eigentliche Steuerung der Audio-/Video-Ausstattung erfolgt dann über das 3,5 Zoll große Touchpad. Dieses zeigt laut Logitech zunächst Symbole für bestimmte Aktionen an wie beispielsweise Fernsehen, einen Film ansehen oder Musik hören. Wird eines der Symbole berührt, wechselt die Anzeige und auf dem Display werden Steuerfunktionen für die jeweilige Aktion angezeigt. Möchten Sie beispielsweise Musik hören, finden Sie auf dem Display Tasten für Vor- oder Rücklauf, Pause oder Titelsprung vor. Analog verhält es sich bei anderen Aktionen.

Darüber hinaus kann die Harmony 1000 per Funktechnologie auch Geräte steuern, die sich in anderen Räumen befinden. Hierfür ist allerdings der optional erhältliche Logitech Harmony Wireless Extender erforderlich. Das Design der Harmony 1000 wirkt aufgeräumt und durch den Einsatz von gebürstetem Chrom und Pianoschwarz nüchtern unauffällig.

Die Steuerzentrale fürs Wohnzimmer hat allerdings ihren Preis. 399 Euro verlangt Logitech für die Harmony 1000, 99 Euro werden für den Harmony Wireless Extender fällig.

Cebit: Logitech kündigt neue Harmony-Fernbedienungen an (PC-WELT Online, 08.03.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
76642