136090

SGH-U600 Black Gold Edition

Samsungs SGH-U600 kommt zum Weihnachtsfest in einer Sonderedition auf den Markt. Die Black Gold Limited Edition besticht durch eine dezente Goldverzierung. Technische Veränderungen wurden hingegen nicht vorgenommen. Ob und wann es nach Deutschland kommt ist unklar, in Nachbarländern ist es bereits erhältlich.

Pünktlich zur festlichen Jahreszeit bringt Samsung eine Sonderedition seines ultraflachen Sliders SGH-U600 auf den Markt. In der Black Gold Limited Edition veredeln goldene Verzierungen auf der sonst in nüchternem Plastik gehaltene Schale das Handy. Im Unterschied zum SGH-P318 wurde die Vergoldung jedoch dezenter eingesetzt. Um den exklusiven Besitz der Außenwelt mitzuteilen, wurde der Akkudeckel mit dem goldenen Emblem "Limited Edition" verziert.

Im Innern bleibt alles beim Alten. Das nur 10,9 Millimeter flache und 81 Gramm leichte U600 verfügt über ein leuchtstarkes QVGA-Display mit 18 Bit Farbtiefe und eine 3,2-Megapixel-Kamera. Hinzu kommen ein komfortabler, jedoch trist anzuschauender Mediaplayer, der alle gängigen Audioformate kennt und auch mit DRM-geschützten WMA-Titeln umgehen kann, sowie ein RDS-Radio. PIM- und Kontaktfunktionen sind dagegen eher rudimentär vorhanden.

Dank Quadband-GSM kann der schmale Slider weltweit telefonieren. Internet-Junkies werden an diesem Gerät keine große Freude haben, Datentransfers sind lediglich per GPRS/EDGE möglich. UMTS und dessen Ausbaustufe HSDPA (3,6 Mbit/s) sind dem SGH-U700 vorbehalten. Besser gerüstet zeigt es sich für den lokalen Datenaustausch, entweder drahtlos via Bluetooth 2.0 +EDR inklusive A2D-Profil oder per Kabel. Eine offizielle Preisempfehlung zum goldigen Flachmann gibt es von Samsung ebenso wenig, wie einen Verkaufstermin für den deutschen Markt. Das dürfte sich bald ändern, schließlich ist das U600 bereits in Frankreich, den Niederlanden, Großbritannien und Italien erhältlich.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
136090