189769

NASA sucht Astronauten

19.09.2007 | 12:25 Uhr |

Mit "Uncle Sam needs you" warben die USA im 1. Weltkrieg Freiwillig für ihre Armee an. Die US-Raumfahrtorganisation NASA hat den Slogan jetzt aufgegriffen und an ihre Bedürfnisse angepasst - sie sucht nämlich neue Astronauten. Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsjahrgang 2009 läuft bis zum 1. Juli 2008.

Das Space Shuttle der US-Raumfahrtorganisation NASA erinnert zwar schon seit langem eher an einen fliegenden und notorisch reparaturbedürftigen Oldtimer als an ein Wunderwerk der Technik à la Raumschiff Enterprise. Und die US-Astronauten an Bord eines Raumschiffs verbringen einen wesentlichen Teil ihrer Zeit damit technische Problem zu lösen, Reparaturen durchzuführen und Ausschau nach davonfliegenden Hitzeschutzkacheln zu halten. Doch dessen ungeachtet sucht die NASA neue Astronauten. Der nächste Ausbildungsjahr beginnt 2009, Bewerbungsschluss ist der 1. Juli 2008.

Mit "Help Wanted: Astronauts", "America needs YOU" und dem Beinahe-Kalauer "NASA has Space for you" ist die Website der NASA überschrieben , auf der die Raumfahrtbehörde Nachwuchs für das Abenteuer Weltall sucht.

Für den Ausbildungsjahrgang 2009 können sich Männer und Frauen bewerben. Einsatzzweck soll der Dienst auf der Raumstation International Space Station ISS sein, wie die NASA schreibt. Die NASA setzte notwendigerweise körperliche Fitness und einen gewissen Bildungshorizont voraus, konkret werden mindestens ein Bachelor-Abschluss in einer Ingenieur- oder Naturwissenschaft oder in Mathematik sowie drei Jahre Berufserfahrung in einem dieser Bereiche erwartet. Ebenso ist Lehr-Erfahrung erwünscht.

Interessierte müssen unbedingt reisebereit sein, denn der Job wird unter anderem in Texas, Florida, Kalifornien, Russland, Kasachstan, auf der IIS selbst und vielleicht sogar einmal auf dem Mond ausgeübt, wie die NASA betont.

Allerdings wird nicht jeder Lehrgangsteilnehmer auch tatsächlich auf den Spuren von Major Tom wandeln und ins Weltall aufbrechen. Denn nur wer die zweijährige Ausbildung mit Erfolg abschließt, darf schließlich von der Erde abheben.

Nicht-US-Amerikaner haben allerdings keine Chance, die NASA verlangt ausdrücklich die US-Staatsbürgerschaft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
189769