1247889

Lumix DMC-FZ7: Hightech für Semi-Profis

24.01.2006 | 10:11 Uhr |

Sechs Megapixel und ein 12-faches Leica-Zoom zeichnen die Lumix DMC-FZ7 neben allerlei Hightech-Features aus.

Gerade mal 350 Gramm bringt die neue Lumix DMC-FZ7 von Panasonic auf die Waage – technisch gesehen ist die Kamera trotzdem kein Leichtgewicht. Als Objektiv kommt ein Lecia DC Vario-Elmarit mit 12-fach optischem Zoom zum Einsatz, das vom Panasonic-eigenen Bildstabilisator O.I.S. unterstützt wird. Der Telebereich lässt sich dadurch auf bis zu 530 Millimeter bei vier Megapixel und 595 Millimeter bei drei Megapixel Auflösung erweitern. Die Kamera unterstützt zudem Empfindlichkeiten von bis zu ISO 1600.

Aufnahmen lassen sich auf dem integrierten 2,5-LC-Display kontrollieren. Ein Joystick ist das zentrale Bedienelement und dient zudem zur manuellen Fokussierung. Die Serienbildfunktion ermöglicht bis zu drei Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung. Videoaufnahmen sind ebenfalls mit bis zu 848 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunde möglich. Als Speichermedium dienen SD-/MMC-Cards. Die Lumix DMC-FZ7 ist ab Ende März in Mattschwarz oder Silber für rund 480 Euro erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247889