07.06.2012, 06:29

Denise Bergert

Luminous Studio

Square Enix zeigt Next-Gen-Game-Engine auf der E3

©Square Enix

So könnten zukünftige Final-Fantasy-Spiele auf dem PC sowie den Next-Generation-Konsolen von Microsoft und Sony aussehen.
Publisher Square Enix hat die derzeit in Los Angeles stattfindenden Spiele- und Entertainment-Messe E3 genutzt, um die nächste Generation seiner Spiele-Engines vorzustellen. Das Software-Gerüst trägt den Namen Luminous Studio und soll einen unerreichten Detailreichtum auf PCs sowie die Next-Generation-Konsolen von Sony und Microsoft bringen. Weiterhin soll Luminous Studio auch auf Smartphones und bei Web-basierten Projekten zum Einsatz kommen.

Luminous Studio lässt seine Muskeln in einer knapp vierminütigen Tech-Demo spielen und erinnert dabei stark an die qualitativ sehr hochwertigen Render-Videos aus Square-Enix-Spielen. Der Clip zeigt eine junge Priesterin auf der Flucht vor bewaffneten Angreifern. Hier fallen vor allem die realistischen Charaktermodelle und die detaillierten und perfekt ausgeleuchteten Umgebungen ins Auge.
Die Tech-Demo trägt zwar den Namen Agni's Philosophie: Final Fantasy Realtime Tech Demo, zeigt laut Square Enix aber kein konkretes Projekt des Publishers. Man habe sich lediglich für ein Setting aus dem Final-Fantasy-Universum entschieden, um die Fähigkeiten der Engine zu demonstrieren.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1489350
Content Management by InterRed