247929

Loveletter: Anklage diese Woche

15.06.2000 | 12:13 Uhr |

Im "Loveletter"-Fall ist noch in dieser Woche mit einer Anklage des Tatverdächtigen Onel de Guzman zu rechnen. Der Informatik-Student steht unter dringendem Verdacht, im Mai den zerstörerischen Loveletter-Wurm in Umlauf gebracht zu haben.

Im "Loveletter"-Fall ist noch in dieser Woche mit einer Anklage des Tatverdächtigen Onel de Guzman zu rechnen. Informationen der Associated Press zufolge werden die philippinischen Ermittlungsbehörden voraussichtlich am heutigen Donnerstag eine Klageschrift gegen de Guzman einbringen.

Der Informatik-Student steht unter dringendem Verdacht, im Mai den zerstörerischen Loveletter-Wurm in Umlauf gebracht zu haben. Die Ermittlungen des National Bureau of Investigation (NBI) haben eindeutig ergeben, dass der 23-jährige für den Virus verantwortlich ist. De Guzman wird sich jetzt wegen Betrugs und mutwilliger Zerstörung vor Gericht verantworten müssen.

Erst letzte Woche hat der philippinische Kongress ein Gesetz zu E-Commerce und Computerhacking verabschiedet. Es kann jedoch nicht rückwirkend auf den Loveletter-Urheber angewandt werden, da das philippinische Recht zum Zeitpunkt des Virus-Desasters noch keine Regelungen zu Computerkriminalität enthalten hatte. De Guzman muss also nur mit einem geringen Strafmaß für "traditionelle" Verbrechen wie Betrug rechnen. (PC-WELT, 15.06.2000, jas)

0 Kommentare zu diesem Artikel
247929