42936

Lookout: MS stellt Suchtool gratis bereit

23.07.2004 | 12:22 Uhr |

Was Google mit dem Bildbetrachter und –verwalter Picasa kann, können wir schon lange…dachte sich Microsoft wohl und stellte kurzerhand das ehemals kostenpflichtige Tool "Lookout“ gratis bereit.

Nach Übernahme der Suchsoftware-Firma Lookout Software LLC in der letzten Woche (wir berichteten) hat Microsoft jetzt deren ehemals kostenpflichtiges Tool "Lookout“ kostenlos zum Download bereitgestellt. Das Addin für Outlook hilft bei der Suche in Mails, Kontaktdaten, im Kalender und allen möglichen anderen Dateien & Datenbeständen.

Standardmäßig erfasst werden Dateien vom Typ "txt,doc,html,htm,xls,ppt“ im Bereich "Persönliche Ordner“ von Outlook. Die Suche lässt sich aber problemlos ausdehnen - von zusätzlichen Ordnern auf dem Einzelplatzrechner bis hinein ins Netzwerk. Neben POP kann Lookout auch mit IMAP und PST umgehen.

Für den Einsatz des Tools auf Ihrem Rechner müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein: Neben Outlook 2000, XP oder 2003 muss Windows 2000, XP oder Server 2003 als Betriebssystem und das Microsoft .Net Framework 1.1 installiert sein.

Der Download beträgt rund 860 Kilobyte. Nach der Installation des englischsprachigen Tools müssen Sie Outlook neu starten. Beim Neustart werden die Datenbestände von "Persönliche Ordner“ in einen Index aufgenommen, danach können Sie beginnen die Suchmaschine zu fordern.

Daten, die danach in das genannte Verzeichnis einfließen, nimmt das Tool übrigens in den Index auf, wenn Outlook gerade nicht genutzt wird. Alternativ können Sie auch die Zeiten oder Intervalle festlegen, in denen das Tool diese Aufgabe vornehmen soll.

Download: Lookout

Picasa 1.6: Vollversion dank Google gratis zum Download PC-WELT Online, 19.07.2004)

Microsoft kauft Suchsoftware-Hersteller (PC-WELT Online, 16.07.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
42936