5828

Longhorns Metro: Microsofts Antwort auf Adobes PDF

26.04.2005 | 13:19 Uhr |

Microsoft hat angekündigt, dass Longhorn mit einer Unterstützung für das neu entwickelte "Metro"-Format ausgeliefert werden wird. Mit "Metro" will Microsoft Adobes PDF-Format Konkurrenz machen.

Microsoft wird mit dem nächsten Windows-Betriebssystem (Codename: Longhorn) auch Adobe Konkurrent machen, genauer deren Postscript- und PDF-Technologien. Wie Microsoft auf der gerade stattfindenden Winhec (Windows Hardware Engineering Conference) in Seattle bekannt gab, wird Longhorn ein neues Dokumenten-Format unterstützen, das derzeit unter dem Codenamen "Metro" entwickelt wird.

Dieses Format soll ähnlich wie PDF dem Austausch und Drucken von Dokumenten dienen und auf XML basieren. Microsoft wird das Format ohne Lizenzkosten verbreiten und so versuchen, es zu etablieren. Das Öffnen der Metro-Dateien soll ohne zusätzliche Software in Longhorn möglich sein. Microsoft demonstriert Metro auf der Winhec im Internet Explorer. Dort lässt sich ein Metro-Dokument öffnen und dann ausdrucken.

Für ein schnelleres Ausdrucken von Metro-Dokumenten wird es Drucker geben, die eine zusätzliche Unterstützung für das Format besitzen. Xerox zeigt auf der Winhec ein entsprechendes Modell.

0 Kommentare zu diesem Artikel
5828